Chorioretinitis bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen

(Erfahren Sie mehr über Chorioretinitis bei Hunden. Bildrechte: Anda Stavri Photography / Getty Images)

Chorioretinitis bei Hunden betrifft die Augen eines Hundes. In der Folge enden Hunde, die eine Chorioretinitis entwickeln, mit einer entzündeten Netzhaut oder Aderhaut. Kurz gesagt, die Aderhaut befindet sich unter der Netzhaut.

Zweitens kann der Zustand auch zu einer Netzhautablösung führen. Im Allgemeinen führt dies zu einem Verlust des Sehvermögens.

In einigen Fällen kann der Zustand durch eine Infektion verursacht werden. Einerseits können alle Hunde dieses Problem entwickeln. Die Rassen Siberian Husky, Akita und Chow Chow sind jedoch am stärksten gefährdet, es zu entwickeln.

Wenn Sie bei Ihrem Hund Anzeichen einer Chorioretinitis sehen, wenden Sie sich für eine ordnungsgemäße Diagnose und Behandlung an einen Tierarzt.

Hier ist, was Sie über die Symptome, Ursachen und Behandlungen von Chorioretinitis bei Hunden wissen sollten.

Symptome einer Chorioretinitis bei Hunden

Chorioretinitis bei Hunden kann eine Reihe von Symptomen hervorrufen. Zu den häufigsten Symptomen der Erkrankung gehören beispielsweise die folgenden:

  • Wässriger Ausfluss aus den Augen
  • Scheint die ganze Zeit unwohl zu sein
  • Versucht oft, an den Augen zu kratzen

Wenn die Augen eines Hundes auf Chorioretinitis untersucht werden, kann die Netzhaut außerdem verfärbt aussehen oder es können graue Bereiche zu sehen sein.

Ursachen der Chorioretinitis bei Hunden

(Foto: Roberto Machado Noa / Getty Images)

Es gibt eine Vielzahl von Ursachen für diesen Zustand. Kurz gesagt, einige der häufigsten Ursachen sind:

  • Infektionen (Pilz, Bakterien und Viren)
  • Parasiten
  • Hoher Blutdruck
  • Autoimmunerkrankungen
  • Staupe
  • Blutvergiftung
  • Trauma

Behandlungen für Chorioretinitis bei Hunden

Erstens, wenn Sie bemerken, dass Ihr Hund an Chorioretinitis leidet, wird Ihr Tierarzt eine vollständige körperliche Untersuchung durchführen. Zweitens wird auch den Augen besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Zusätzlich wird der Blutdruck Ihres Hundes überwacht.

Als nächstes können Flüssigkeitsproben aus dem Auge bestellt werden. Anschließend kann eine Spinalpunktion vorgeschlagen werden. Dies dient dazu, nach Anzeichen einer Infektion zu suchen.

Die Behandlung der Erkrankung besteht oft in der Verwendung von Steroiden. Befolgen Sie wie immer genau die Dosierungs- und Häufigkeitsanweisungen Ihres Tierarztes. Führen Sie auch die gesamte verschriebene Medikation durch.

Haben Sie jemals einen Hund adoptiert, der eine Chorioretinitis entwickelt hat? Wie hat Ihr Tierarzt Ihrem Hund geholfen, sich zu erholen? Lassen Sie es uns im Kommentarbereich unten wissen.

Category: Hunde
  1. Startseite
  2. Hunde
  3. Chorioretinitis bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen
Vorheriger Beitrag
Hitzschlag bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen
Nächster Beitrag
Chigger bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü