Septische Arthritis bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Nahaufnahme Siamkatze Kätzchen auf dem Bett

(Bildquelle: skaman306/Getty Images)

Septische Arthritis bei Katzen ist eine entzündliche Erkrankung, die auftritt, wenn Bakterien und infektiöse Mikroorganismen in die Gelenke einer Katze eindringen. Ursache ist oft eine traumatische Verletzung oder Operation an den Gelenken.

Glücklicherweise ist die Erkrankung bei Hunden recht häufig, bei Katzen jedoch ziemlich selten.

Wenn Sie Anzeichen dafür sehen, dass Ihre Katze an den Symptomen leidet, dann Sie müssen Ihren Tierarzt konsultieren für eine korrekte Diagnose und Behandlung. Hier ist, was Sie über die Symptome, Ursachen und Behandlungen von septischer Arthritis bei Katzen wissen sollten.

Symptome einer septischen Arthritis bei Katzen

Septische Arthritis bei Katzen kann zu einer Reihe von Symptomen führen, die die Gelenke und deren Umgebung betreffen. Einige der häufigsten Symptome sind:

  • Mangelnde Mobilität
  • Schmerzen um die Gelenke
  • Appetitverlust
  • Fieber
  • Gelenke fühlen sich warm oder heiß an
  • Schwellung um die Gelenke

Ursachen septischer Arthritis bei Katzen

Eine Katze, die auf dem Boden liegt.  Er schaut in die Kamera hoch.

(Bildquelle: Jackharner/Getty Images)

Septische Arthritis betrifft normalerweise Katzen mit einem schwächeren als normalen Immunsystem. Einige der häufigsten Ursachen sind:

  • Infektion nach einer Verletzung
  • Infektion während der Operation
  • Bakterien aus Pilzinfektionen
  • Bakterielle Infektionen
  • Infektion nach einem Biss (oft von einem anderen Tier)

Behandlungen für septische Arthritis bei Katzen

Wenn Sie vermuten, dass Ihre Katze an septischer Arthritis leidet, wird Ihr Tierarzt eine umfassende körperliche Untersuchung durchführen lassen. Sie werden höchstwahrscheinlich Blut- und Urintests sowie Röntgenaufnahmen aller Bereiche anordnen, die von der Erkrankung betroffen zu sein scheinen.

Ihr Tierarzt wird auch nach aktuellen Ereignissen oder Umständen fragen, die die Entwicklung der Erkrankung ermöglicht haben könnten.

Bei der Bestätigung einer Diagnose ist es für Tierärzte wichtig, Flüssigkeit aus den betroffenen Gelenken zu testen und zu analysieren. Der Tierarzt muss Ihre Katze möglicherweise beruhigen, während sie diesen Vorgang durchführt.

Wenn der Tierarzt die Diagnose bestätigt, verschreibt er in der Regel als erste Maßnahme Antibiotika, um mit der Erkrankung umzugehen. Wenn Ihr Tierarzt Ihrer Katze eine Antibiotikakur verschreibt, müssen Sie sich an die genauen Dosierungs- und Häufigkeitsanweisungen halten und die gesamte Medikation durchführen.

Neben Antibiotika umfasst die Behandlung oft das Ablassen von Flüssigkeit, die sich um die betroffenen Gelenke angesammelt hat. Als Alternative zur Operation verwenden Tierärzte manchmal auch ein weniger invasives Verfahren namens Arthroskopie sowie Spülkatheter.

Während sich Ihre Katze in der häuslichen Umgebung erholt, können Kühlpackungen und Kompressen helfen, die Erkrankung in den Griff zu bekommen. Darüber hinaus sollten Sie die Aktivität Ihrer Katze während der Erholungsphase reduzieren.

Hat Ihre Katze schon einmal an septischer Arthritis gelitten? Wie hat Ihr Tierarzt Ihrem Kätzchen geholfen, sich zu erholen? Erzähl uns alles darüber in den Kommentaren unten.

Category: Katzen
  1. Startseite
  2. Katzen
  3. Septische Arthritis bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen
Vorheriger Beitrag
Arsenvergiftung bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen
Nächster Beitrag
Nationaler Tag zur Sensibilisierung für Tierfettleibigkeit: Feline Adipositas ist die Schuld der Katzeneltern, nicht die der Katzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü