Nasenbluten bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Nahaufnahme von Maine Coon Calico Cat Gesicht Makro mit Fokus auf blutiger Schnittnase nach dem Kampf, mit Augen und ernstem Blick, Hand halten

(Bildnachweis: krblokhin/Getty Images)

Nasenbluten bei Katzen, medizinisch als Epistaxis bezeichnet, kann für Katzeneltern alarmierend sein. In vielen Fällen können sie durch ein Trauma des Bereichs oder durch eine Infektion der oberen Atemwege verursacht werden.

In einigen Fällen kann die Ursache eine schwerwiegendere Grunderkrankung sein, einschließlich Organversagen. Es gibt jedoch auch einige einfache Erste-Hilfe-Maßnahmen, die Sie zu Hause unternehmen können, um die Blutung unter Anleitung Ihres Tierarztes zu stoppen.

Wenn Sie Blutspuren aus der Nase Ihres Kätzchens sehen, dann Sie sollten Ihren Tierarzt konsultieren für eine korrekte Diagnose und Behandlung. Hier ist, was Sie über die Symptome, Ursachen und Behandlung von Nasenbluten bei Katzen wissen sollten.

Symptome von Nasenbluten bei Katzen

Neben dem Vorhandensein von Blut, das aus der Nase der Katze austritt, kann Nasenbluten bei Katzen mit anderen, weniger häufigen Symptomen auftreten, darunter:

  • Anderer Ausfluss aus der Nase
  • Viel Niesen
  • Atembeschwerden
  • Handeln lethargisch und schwach
  • Schlechter Atem

Ursachen von Nasenbluten bei Katzen

Weibliche Hand berührt die nasse Nase einer jungen schönen Ingwerkatze, die auf der Fensterbank am Fenster sitzt

(Bildnachweis: Olena Ruban/Getty Images)

Nasenbluten bei Katzen resultiert am häufigsten aus einem Trauma in der Region. Einige der anderen Ursachen können sein:

  • Verschiedene Infektionen (einschließlich Infektionen der oberen Atemwege)
  • Einnahme von Rattengift
  • Knochenmarkprobleme
  • Reaktion auf Medikamente
  • Durch einen Pilz verursachte Krankheit

Behandlungen für Nasenbluten bei Katzen

Wenn Sie beobachten, wie Ihre Katze an Nasenbluten leidet, können Sie zu Hause einige grundlegende Erste-Hilfe-Maßnahmen durchführen, um die Blutung zu stoppen. Es ist wichtig, Ihr Kätzchen ruhig zu halten, zusammen mit der Verwendung eines Eisbeutels um den Nasenbereich.

Bei anhaltendem Nasenbluten sollten Sie Ihren Tierarzt aufsuchen. Ihr Tierarzt wird eine körperliche Untersuchung durchführen und Fragen zu allen kürzlich aufgetretenen Vorfällen stellen, die das Nasenbluten verursacht haben könnten.

Solche Vorfälle könnten körperliche Traumata im Nasenbereich, Exposition gegenüber Schädlingsgiften und die Aufnahme einer neuen Medizin, einschließlich entzündungshemmender Medikamente, umfassen. Der Tierarzt kann Bluttests und anschließende Blutgerinnungstests anordnen, um die Ursache zu ermitteln.

Wenn es um die Behandlung geht, wird Ihr Tierarzt die zugrunde liegende Ursache identifizieren und behandeln wollen. Abhängig von der zugrunde liegenden Ursache kann dies eine Behandlung mit Antibiotika beinhalten.

Wenn Ihr Tierarzt Ihrer Katze Medikamente verschreibt, müssen Sie sich wie immer genau an die angegebenen Dosierungs- und Häufigkeitsanweisungen halten und die gesamte Medikamentenbehandlung durchführen.

In Fällen, in denen Angst ein Faktor sein könnte, kann sich die Durchführung von Umweltveränderungen zur Förderung einer beruhigenderen häuslichen Umgebung als wirksam erweisen, ebenso wie die Verwendung von Beruhigungsmitteln.

Hat Ihre Katze schon einmal angefangen, unter häufigem Nasenbluten zu leiden? Hat Ihr Tierarzt die Ursache herausgefunden? Dann erzähl uns alles darüber in den Kommentaren unten.

Category: Katzen
  1. Startseite
  2. Katzen
  3. Nasenbluten bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen
Vorheriger Beitrag
Zwangsstörungen (OCD) bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen
Nächster Beitrag
Ältere Katze findet bei 101-jähriger Frau das perfekte Fell-immer-Zuhause

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü