Melatonin für Katzen: Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen

Grau gestreifte Katze isst eine Pille aus der Hand des Besitzers

(Bildnachweis: epsilon-st/Getty Images)

Melatonin für Katzen ist ein hormonelles Nahrungsergänzungsmittel mit beruhigenden Eigenschaften. Tierärzte können es für Fälle mit Schlafproblemen, Angstzuständen und Nervosität empfehlen.

Es funktioniert, indem es Hormone ergänzt, die das Gehirn auf natürliche Weise produziert. Die Ergänzung ist in einer Reihe von Formen erhältlich, einschließlich Tabletten, Flüssigkeitströpfchen und, weiche Kausnacks. Sie brauchen keinen Tierarzt, um Melatonin zu verschreiben, aber es ist immer wichtig, mit Ihrem Tierarzt zu sprechen, bevor Sie Ihre Katze mit neuen Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln beginnen.

Befolgen Sie genau die Anweisungen Ihres Tierarztes für die richtige und sichere Dosierung und Häufigkeit. Hier ist, was Sie über die Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen von Melatonin für Katzen wissen sollten.

Verwendung von Melatonin für Katzen

Melatonin ist ein beruhigendes Nahrungsergänzungsmittel, das die vom Gehirn der Katze natürlich produzierten Hormone verstärkt.

Haustiereltern verwenden es oft, um bei den Schlafproblemen ihrer Haustiere sowie bei allgemeiner Angst und Nervosität zu helfen. Sie können es auch Katzen vor lauten und lauten Ereignissen wie Feiertagsfeuerwerk oder Gewitter geben.

Dosierung von Melatonin für Katzen

Fette Ingwerkatze schläft auf einem Teppich

(Bildquelle: Maria Fedotova/Getty Images)

Sie müssen sich auf die Empfehlung Ihres Tierarztes für die richtige Dosierung von Melatonin für Ihr individuelles Haustier verlassen.

Möglicherweise müssen Sie das Nahrungsergänzungsmittel auf unterschiedliche Weise verabreichen, je nachdem, ob Sie die Tabletten-, Flüssig- oder Kauform verwenden. Befolgen Sie genau die Anweisungen zu Dosierung und Verabreichung, die Ihnen Ihr Tierarzt gegeben und auf jeder Verpackung enthalten ist.

Ihr Tierarzt wird das Alter und die Größe Ihrer Katze bei der Bestimmung der richtigen und sicheren Dosierung berücksichtigen.

Im Allgemeinen ist es am besten, Melatonin etwa 30 Minuten vor dem Einsetzen der Wirkung des Nahrungsergänzungsmittels zu verabreichen.

Nebenwirkungen von Melatonin für Katzen

Nebenwirkungen der Verabreichung von Melatonin an eine Katze können Schläfrigkeit und Gewichtszunahme sein. In einigen Fällen kann die Ergänzung auch Fruchtbarkeitsänderungen auslösen.

Im Allgemeinen ist es am besten, schwangeren Katzen kein Melatonin zu geben.

Wenn Sie bei der Verabreichung von Melatonin an Ihr Kätzchen eine allergische Reaktion bemerken, wenden Sie sich wie bei allen Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln sofort an Ihren Tierarzt.

Im Falle einer Überdosierung wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt.

Hat Ihre Katze jemals von der Einnahme von Melatonin profitiert? Hat es ihnen geholfen, sich in Stresssituationen besser zu fühlen? Dann lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Category: Katzen
  1. Startseite
  2. Katzen
  3. Melatonin für Katzen: Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen
Vorheriger Beitrag
Sommersicherheit: So erkennen und verhindern Sie einen Hitzschlag bei Hunden
Nächster Beitrag
Dürfen Hunde Kokosmilch trinken? Ist Kokosmilch für Hunde sicher?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü