Wie schlecht ist Soda für Katzen? Was soll ich tun, wenn meine Katze versehentlich Soda trinkt?

Katzen trinken manchmal ins Glas, weil sie manchmal den süßen Geschmack genießen. Wie schlecht ist Soda für Katzen?

(Bildquelle: Fonyó István/Getty Images)

Wie schlecht ist Soda für Katzen? Vielleicht haben Sie dies in Betracht gezogen, wenn Ihre Katze versucht hat, einen Schluck zu schlürfen, während Sie nach einer Dose oder Flasche Ihrer Lieblings-Limonade greifen. Wenn Menschen Limonade trinken können, können Katzen dann auch sicher etwas trinken?

Die kurze Antwort ist nein, Katzen können nicht sicher Soda trinken drink. Die meisten Limonaden enthalten eine Reihe von Inhaltsstoffen, die für Katzen schädlich sein können, darunter Koffein, Zuckerzusätze und künstliche Süßstoffe.

Hier ist, was Sie über Limonade und Katzen wissen müssen.

Warum ist Soda schlecht für Katzen?

Während es eine große Auswahl an verschiedenen Marken und Geschmacksrichtungen von Limonade gibt, enthalten kommerzielle Limonaden fast alle eine Reihe üblicher Inhaltsstoffe, die für Ihre Katze sehr schädlich und sogar giftig sein können.

Zuallererst enthalten viele Limonaden Koffein, das ein Stimulans ist und auf jeden Fall etwas ist, das Ihre Katze unbedingt meiden sollte.

Zweitens enthalten Limonaden normalerweise hohe Mengen an Zucker. Dies ist eine weitere Zutat, die Sie so weit wie möglich aus der Ernährung Ihrer Katze heraushalten sollten.

Limonaden werden oft mit künstlichen Süßstoffen aromatisiert. In einigen Fällen können bestimmte Limonadenmarken Xylit als Süßungsmittel verwenden. Obwohl Xylit für Hunde viel giftiger ist als Katzen, ist es immer noch eine Zutat, von der Sie Ihr Kätzchen fernhalten möchten.

Schließlich bedeutet die kohlensäurehaltige Natur von Soda, dass einige Katzen Probleme haben könnten, das Getränk richtig zu verdauen.

Was soll ich tun, wenn meine Katze Soda trinkt?

junge Frau in medizinischer Maske, die süße Katze und Einwegbecher mit Soda in den Armen hält, isoliert auf weiß

(Bildnachweis: LightFieldStudios/Getty Images)

Wenn Sie sehen, dass Ihre Katze eine winzige Menge Soda trinkt, ist die gute Nachricht, dass eine so kleine Menge Ihrer Katze wahrscheinlich keinen unmittelbaren Schaden zufügen wird. Darüber hinaus bedeuten der starke, künstliche Geruch und die kohlensäurehaltige Natur von Soda, dass viele Katzen kein großes Interesse daran zeigen, es überhaupt zu konsumieren.

Wenn eine Katze zu viel Limonade trinkt, können ähnliche Symptome wie bei einer Koffeinvergiftung auftreten. Einige der häufigsten Symptome einer Katze, die zu viel Soda konsumiert, sind:

  • Hyperaktiv verhalten
  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Eine erhöhte Herzfrequenz haben
  • Scheint sehr schwach zu sein

Wenn Sie feststellen, dass Ihre Katze Soda getrunken hat, überwachen Sie sie sehr genau auf eines der oben genannten Symptome und wenden Sie sich an Ihren Tierarzt.

In schwereren Fällen kann es zu einem Krampfanfall oder einem Kollaps kommen. Wenden Sie sich in diesen Fällen sofort an einen Notfalltierarzt.

Hat Ihre Katze schon einmal aus Versehen einen Schluck Soda getrunken? Wie halten Sie Ihre Getränke außerhalb der Reichweite Ihrer Katze? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Category: Katzen
  1. Startseite
  2. Katzen
  3. Wie schlecht ist Soda für Katzen? Was soll ich tun, wenn meine Katze versehentlich Soda trinkt?
Vorheriger Beitrag
Wie schlecht ist Soda für Hunde? Was soll ich tun, wenn mein Hund versehentlich Soda trinkt?
Nächster Beitrag
10 Sicherheitstipps für Ihren Sommer-Strandausflug mit Ihrem Hund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü