Neue Studie hilft festzustellen, ob Ihr Hund an Demenz leiden wird

Ein älterer Hund, der möglicherweise eher an Demenz leidet.

(Bildnachweis: cmannphoto / Getty Images)

Es ist kein Geheimnis, dass sich die Pflege Ihres Welpen mit zunehmendem Alter ändern muss. Manche Hunde altern wie ein guter Wein und scheinen mit zunehmendem Alter entspannter zu werden. Andere nehmen leider mehr gesundheitliche Komplikationen auf sich.

Es gibt einige Dinge, auf die Sie sich vorbereiten können. Sie können davon ausgehen, dass Ihr Welpe zum Beispiel in späteren Jahren wahrscheinlich nicht mehr so ​​viel laufen möchte. Aber Demenz ist oft eine unerwartete Krankheit. Eine neue Studie findet jedoch Erkenntnisse darüber, welche Hunde Demenz bekommen und wie man Demenz bei Hunden vorhersagen kann.

Faktoren bei Hundedemenz

Die neue Studie ist Teil des Dog Aging Project, einer Organisation, die sich mit altersbedingten Krankheiten bei Hunden und der Verbesserung der Lebensqualität im Alter befasst.

Forscher fanden heraus, dass das Demenzrisiko bei Hunden jedes Jahr nach dem 10. Lebensjahr steigt. Das Alter allein ist jedoch kein entscheidender Faktor. Inaktive oder lethargische Hunde, die an der Studie mit derselben Rasse, demselben Gesundheitszustand, Alter und Sterilisationsstatus teilnahmen, litten fast siebenmal häufiger an Demenz als aktive Hunde.

Darüber hinaus war das Risiko für Welpen mit neurologischen Erkrankungen, Augen- oder Ohrenerkrankungen in der Vorgeschichte erhöht.

Pflege eines Hundes mit Demenz

Auch wenn die Diagnose Demenz beängstigend erscheinen mag, bedeutet dies nicht, dass Ihr Welpe keine Lebensqualität mehr hat oder dass Ihre Beziehung darunter leiden muss.

Sich an eine Routine zu halten, Ihren Tierarzt nach Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln zu fragen und andere Anpassungen an Ihrer Pflegeroutine vorzunehmen, kann den Komfort und das Glück Ihres Hundes während seines Lebens mit Demenz erheblich steigern. Angst ist ein Symptom der Demenz bei Hunden, aber es gibt Möglichkeiten, damit umzugehen.

Darüber hinaus kann es Ihnen helfen, die Erkrankung frühzeitig zu erkennen, wenn Sie sich mit den Anzeichen für den Beginn einer Demenz bei Hunden vertraut machen. Verwenden Sie diese Puzzlespielzeuge auch weiterhin, da sie dazu beitragen, das Gehirn Ihres Welpen aktiv zu halten.

Category: Hunde
  1. Startseite
  2. Hunde
  3. Neue Studie hilft festzustellen, ob Ihr Hund an Demenz leiden wird
Vorheriger Beitrag
Nationales Schäferhund-Finale kommt nach Nevada
Nächster Beitrag
Warum haben Hunde Schnurrhaare?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü