Können Katzen stumm sein – Alles, was Sie wissen sollten!

Katzen sind eines der lautstärksten Haustiere da draußen. Von ihrem lauten Miauen bis zu ihren reaktiven Chips sind sie dafür bekannt, laut zu sein. Aber nicht jede Katze ist so. Es gibt einige Katzen, die anscheinend nie ein Geräusch von sich geben, egal was Sie tun. Dies lässt viele fragen, können Katzen stumm sein?

Katzen können stumm sein. Die Stummphase tritt meist im Kätzchenalter auf, wo Katzen ihren Laut noch entwickeln. Stimmbandverletzungen, Krankheiten und hohes Alter sind Faktoren, die dazu führen, dass erwachsene Katzen stumm sind. Veränderungen in der Umgebung können auch dazu führen, dass eine Katze weniger Geräusche macht.

Stumm werdende Katzen kommen häufiger vor, als Sie denken! Wir werden einige interessante Fakten über stumme Katzen teilen und Ihnen helfen, zu diagnostizieren, was mit Ihrer Katze los ist, wenn Sie einige der gleichen seltsamen Verhaltensweisen erleben.

Kann eine Katze stumm werden?

Ja, eine Katze kann stumm werden. Während die meisten stummen Tendenzen, die wir bei Katzen sehen, im Kätzchenstadium auftreten, wachsen sie daraus heraus. Manchmal kann eine Katze jedoch aus verschiedenen Gründen in das Verhalten zurückfallen.

Katzen werden stumm, wenn:

  • Es liegt ein Gesundheitsproblem vor
  • Sie sind traumatisiert
  • Wenn sich ihre Routine ändert
  • Nach dem Umzug in ein neues Zuhause oder an einen neuen Ort

In den meisten Fällen kehrt sich das Stummschaltverhalten um, solange das Problem behoben wird. Wenn es sich um etwas Schwereres wie ein gesundheitliches Problem mit dem Hals oder Schmerzen beim Miauen handelt, müssen Sie einen Tierarzt aufsuchen.

Einige gesundheitliche Probleme, die etwas schwerwiegender sind, umfassen Wucherungen, die sich im Maul einer Katze entwickeln. Dazu gehören Dinge wie:

Zusätzlich zu Wucherungen an den Stimmbändern können bei Katzen bakterielle Infektionen auftreten.

Warum ist meine Katze nicht gesprächig?

Ihre Katze ist aufgrund ihrer Persönlichkeit und Rasse nicht gesprächig. Einige Katzen sind daran gewöhnt, laut zu sein, wenn sie Futter, Wasser oder Aufmerksamkeit brauchen. Viele Katzen greifen jedoch nicht auf eines dieser Verhaltensweisen zurück und finden, dass die nonverbale Kommunikation der beste Weg ist, um das zu bekommen, was sie brauchen.

Im Folgenden sind einige Hauptgründe aufgeführt, warum Ihre Katze möglicherweise nicht gesprächig ist.

Ihre Katze ist krank

Ein oft übersehener Grund dafür, dass Katzen stumm sind, ist, dass sie krank sind. Genau wie Menschen können Katzen Erkältungen bekommen, Halsschmerzen bekommen, und das kann es einer Katze wirklich schwer machen, Laute zu sagen.

Pharyngitis ist wahrscheinlich die schlimmste für eine Katze. Es verursacht eine Entzündung des Rachens und manchmal bilden sich Abszesse. Das verstopft den Hals, so dass es Ihrer Katze natürlich schwer fällt, zu miauen.

Neben anderen Infektionen der oberen Atemwege gibt es auch den „Katzenschnupfen“, der dazu führen kann, dass Ihre Katze Probleme hat, Geräusche zu machen.

Angst vor ihrer neuen Umgebung

Ob Ihre Katze jung oder alt ist, der Umzug in ein neues Zuhause ist eine große Veränderung für sie. Katzen neigen dazu, sich zu verstecken, bis sie ihren neuen Platz ertasten können. Ebenso werden sie ihre Tarnung bewahren wollen, und Sie werden sie vielleicht überhaupt nicht viel Lärm machen hören.

Stellen Sie sich eine Katze vor, die von einem Haus mit Teppich zu einem mit Holzböden umzieht. Ihr Miau würde ein ziemliches Echo erzeugen, oder? Sogar etwas so Einfaches könnte eine Katze dazu bringen, keinen Lärm zu machen und stumm zu bleiben, weil sie einfach nicht daran gewöhnt ist.

Geben Sie Ihrer Katze in diesem Fall etwas Freiraum. Sie werden sich schließlich für den neuen Raum erwärmen und ihre stummen Tendenzen hinter sich lassen.

Ihre Katze altert

Mit zunehmendem Alter einer Katze funktionieren ihre Körperfunktionen immer weniger. Wenn Sie eine Katze hatten, die in ihrer Jugend und Blütezeit viel miaute, dann steht außer Frage, dass sie dies in ihren älteren Jahren weniger tun wird.

Mit zunehmendem Alter verlieren Katzen an Energie. Um das zu bewahren, was sie haben, werden sie möglicherweise weniger lautstark und greifen auf Schnurren und andere körperliche Gesten zurück, um ihre Kommunikation zu vermitteln.

Wenn dies der Fall ist, müssen Sie lernen, zu verstehen, was Ihre Katze Ihnen im nonverbalen Sinne mitteilt.

Es ist nicht bekannt, dass Ihre Katzenrasse lautstark ist

Ob Sie es glauben oder nicht, einige Katzenrassen sind weniger lautstark als andere. Obwohl jede Katze anders ist, sehen wir immer einen gemeinsamen Trend zwischen verschiedenen Rassen. Nachfolgend finden Sie eine Tabelle mit den lautesten Katzenrassen.

Die meisten lautstarken Katzenrassen
Siamese
Amerikanischer Bobtail
birmanisch
Bengalen
Orientalisch Kurzhaar
Peterbald
Sphinx
Türkischer Van
Tonkinese
Okicat
Balinesisch-Javanisch
Amerikanische Waldkatze

Wenn Ihre Katze in diese Liste passt, aber eher auf der stummen Seite der Dinge steht, sollten Sie sich vielleicht einige der anderen oben genannten Faktoren ansehen. Berücksichtigen Sie das Alter Ihrer Katze, welche Erfahrungen sie gemacht hat, bevor Sie sie besaßen und als sie Ihr Haustier war.

Berücksichtigen Sie auch die Art der häuslichen Umgebung, in der sie sich befinden, und die Art von Routine, an die sie gewöhnt sind. Es gibt Strategien, um Ihre Katze durch Training lautstarker zu machen und einfach die Routine zu ändern, um das Leben für sie interessanter zu machen.

Wenn eine Katze jedoch nicht sehr gesprächig ist, liegt das meistens an ihrem Charakter und es gibt keinen Grund zur Sorge.

Ihre Katze hat eine Verletzung

Katzen springen und rennen immer herum. Natürlich wird eine Katze irgendwann in ihrem Leben verletzt. Wenn diese Verletzung den Brust- und Nackenbereich betrifft, besteht die Möglichkeit, dass sie eine Art Stimmbandproblem haben.

Manchmal ist das Trauma so stark, dass es die Funktion ihrer Sprachbox beeinträchtigt. Wenn Sie eine Freigängerkatze haben, sind diese Verletzungen wahrscheinlicher durch einen Konflikt mit einem wilden Tier und weniger wahrscheinlich durch tägliches Spielen.

Allgemeine Verletzungen, die nicht mit den Stimmbändern zusammenhängen, können ebenfalls auftreten.

Überaktive Schilddrüsen

Eine Katze kann aufgrund einer Schilddrüsenüberfunktion stumm sein. Der Zustand wird als Hyperthyreose bezeichnet und verursacht bei den meisten Katzen eine Laryngitis. Jüngere Katzen können dies bekommen, es ist jedoch häufiger bei älteren und älteren Katzen.

Ihre Katze wird nicht nur mit Stimmproblemen zu kämpfen haben, sondern auch an Gewichtsverlust leiden. Dies ist ein Zeichen, nach dem Sie suchen sollten.

Stimmlähmung

Wussten Sie, dass Katzen tatsächlich eine Stimmlähmung haben können? Dies kann passieren, wenn Ihre Katze bereits eine bekannte Verletzung an den Stimmbändern hat. Wenn der Kehlkopf oder die Stimmbänder beschädigt sind, erholen sie sich möglicherweise nicht vollständig davon.

Ähnlich wie bei einer Schilddrüsenüberfunktion kann es mit anderen Problemen wie Gewichtsverlust und Atembeschwerden einhergehen.

Warum kann ich meine Katze nicht miauen hören?

Wenn Sie Ihre Katze nicht miauen hören, stehen ihre Stimmbänder wahrscheinlich unter Stress. In seltenen Fällen können die Stimmbänder beschädigt werden.

In anderen Fällen miauen einige Katzen überhaupt nicht, es sei denn, sie müssen es unbedingt. Wenn zum Beispiel eine Katze Schmerzen hat, ist es wahrscheinlicher, dass sie Geräusche macht, als eine, die sich wohl und zufrieden fühlt.

Ist es normal, dass ein Kätzchen nicht miaut?

Es ist normal, dass Kätzchen nicht miauen. Kätzchen entwickeln ihre Stimme mehrere Wochen lang nicht. Anfangs kann es nur ein „stummes Miauen“ sein. Dies ist so etwas wie ein trockenes, kaum hörbares Miauen, obwohl Sie die Anstrengung Ihres Kätzchens sehen können.

Wenn Sie ein Kätzchen haben, das kürzlich ein Problem mit dem Miauen entwickelt hat, kann dies mit einer bakteriellen Infektion zusammenhängen. Sie sollten nach Symptomen wie einer laufenden Nase und Niesen suchen, die mit ihrem stummen Verhalten einhergehen.

Warum Miauen Katzen Lautlos?

Katzen miauen lautlos als Ersatz für ein normales Miauen. Es ist kein Grund zur Sorge, und in den meisten Fällen wird Ihre Katze dies absichtlich tun.

Es erfordert weniger Energie und Geräusche, und wenn Katzen das bekommen, was sie von Ihnen wollen, nämlich Ihre Aufmerksamkeit, greifen sie manchmal darauf zurück. In vielen Fällen hat leises Miauen tatsächlich einen gewissen Klang. Das Miauen ist jedoch so leise, dass es leise erscheint, aber es gibt ein Geräusch.

Bei Katzen ist der Ton jedoch präsenter. Sie können auf unglaubliche Entfernungen hören, so instinktiv, dass sie lautlos miauen, weil es ihren Kommunikationsstandards entspricht.

Dinge, die man beachten muss

Letztendlich kann eine Katze stumm sein und das ist wirklich kein Grund zur Sorge. Katzen durchlaufen ständig Phasen, und selbst eine Katze, die allmählich ruhig wird, ist nichts, worüber Sie sich Sorgen machen müssen.

Die Zeiten, in denen Sie sich Sorgen machen sollten, sind, wenn der Mangel an Geräuschen von Änderungen im Verhalten oder sichtbarer Gesundheit begleitet wird. Wenn Sie sehen, dass eine Katze mit dem Miauen zu kämpfen hat, dann ist es wahrscheinlich ein Gesundheitsproblem oder etwas, das ihre Stimmbänder beeinträchtigt.

Wie bereits erwähnt, je älter eine Katze wird, desto weniger miaut sie, weil das wertvolle Energie kostet.

Katzen können auch einfach ihre Stimme verlieren. Dies wird hauptsächlich durch einen Mangel an Stimulation der Nerven verursacht, die mit ihren Stimmbändern verbunden sind.

Category: Katzen
  1. Startseite
  2. Katzen
  3. Können Katzen stumm sein – Alles, was Sie wissen sollten!
Vorheriger Beitrag
Dürfen Katzen Salz essen – ist es schädlich?
Nächster Beitrag
Wann beruhigen sich Katzen – was Sie wissen sollten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü