Arteriovenöse Fistel bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Tierarzt Mann untersucht einen Hund in einer Tierklinik

(Bildnachweis: JackF/Getty Images)

Arteriovenöse Fistel bei Hunden ist eine Erkrankung, bei der eine Passage, die als Fistel bezeichnet wird, auftritt und wiederum den Blutfluss zwischen Arterien und Venen beeinflusst. Dies kann dazu führen, dass das Herz eines Hundes härter arbeiten muss, was dann zu einer kongestiven Herzinsuffizienz führen kann.

Der Zustand kann in vielen verschiedenen Bereichen des Körpers eines Hundes auftreten und wird oft durch einen Unfall oder ein Trauma verursacht.

Wenn Sie Anzeichen oder Symptome sehen, dann Sie müssen Ihren Tierarzt konsultieren für eine korrekte Diagnose und Behandlung. Hier ist, was Sie über die Symptome, Ursachen und Behandlungen von arteriovenösen Fisteln bei Hunden wissen sollten.

Symptome einer arteriovenösen Fistel bei Hunden

Die Symptome einer arteriovenösen Fistel bei Hunden hängen normalerweise davon ab, wo sich die Fistel genau befindet. Oft tritt der Zustand als Läsion um den betroffenen Bereich auf, was zu einigen der folgenden Symptome führen kann:

  • Schwellung
  • Gangrän
  • Sich lethargisch fühlen
  • Geschwüre bilden
  • Schorfbildung

In schwereren Fällen können Hunde unter Atembeschwerden leiden, eine überdurchschnittlich hohe Herzfrequenz haben und Husten entwickeln.

Ursachen der arteriovenösen Fistel bei Hunden

Kranker Hund liegt auf dem Tierarzttisch und wird von seinem Besitzer umarmt. Tier fühlt sich bei Behandlung nicht wohl.

(Bildquelle: RobertPetrovic/Getty Images)

Die Ursache einer arteriovenösen Fistel bei Hunden ist meistens ein Trauma, das die Blutgefäße schädigt. Dies kann während eines Unfalls, während einer Operation oder in einigen Fällen sogar bei einer Blutabnahme passieren.

Gelegentlich können Hunde die Erkrankung bei der Geburt haben. Dies gilt jedoch als selten.

Behandlungen für arteriovenöse Fistel bei Hunden

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Hund an einer arteriovenösen Fistel leidet, wird Ihr Tierarzt eine vollständige körperliche Untersuchung durchführen und sich nach aktuellen Vorfällen erkundigen, die die Erkrankung verursacht haben könnten. Tierärzte schlagen auch häufig die Verwendung eines Ultraschalls und eines Echokardiogramms für eine Diagnose vor.

Sobald der Tierarzt die Diagnose bestätigt, gibt es zwei Hauptbehandlungsmöglichkeiten. Die erste ist eine Operation zur Korrektur der Fistel. Die zweite besteht darin, einen Katheter zu verwenden, der in die Fistel eingeführt wird, um den Blutfluss zu lenken.

In beiden Fällen empfehlen Tierärzte, dass sich erholende Hunde regelmäßig zu regelmäßigen Untersuchungen zurückkehren, um die Situation zu überwachen.

Hat Ihr Hund schon einmal an einer arteriovenösen Fistel gelitten? Hat Ihr Tierarzt Ihrem Haustier geholfen, sich zu erholen? Dann erzähl uns alles darüber in den Kommentaren unten!

Category: Hunde
  1. Startseite
  2. Hunde
  3. Arteriovenöse Fistel bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen
Vorheriger Beitrag
Biden unterzeichnet PAWS-Gesetz, das es Veteranen ermöglicht, Militärveteranen kostenlose Diensthunde zur Verfügung zu stellen
Nächster Beitrag
Entropium bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü