So finden Sie einen verlorenen Hund: Tipps, Warnungen und Schritte, die Sie ausführen können

Obdachloser Hund, der auf der Straße mit Kopienraum für Text sitzt.

(Bildnachweis: Picnote / Getty Images)

Wenn Ihr Hund verloren geht oder von zu Hause abweicht, besteht Ihr erster Instinkt wahrscheinlich in Panik. Aber Sie müssen Ihren Verstand behalten und sofort Maßnahmen ergreifen, wenn Sie hoffen, sich wieder mit Ihrem Haustier zu vereinen.

Jedes Jahr werden zehn Millionen Hunde und Katzen vermisst. Es ist eine der traumatischsten Erfahrungen für Haustiereltern und auch für ihr pelziges Familienmitglied.

Deshalb Nationaler Tag des Bewusstseins für verlorene Hunde, begangen am 23. Aprilist ein so wichtiger Tag für Tierhalter. Wir sollten alle die Gelegenheit nutzen, um die besten Wege zu finden, um verlorene Haustiere zu finden und ihnen zu helfen, nach Hause zu kommen.

Wenn Sie Ihren Hund verlieren, können Sie einige Schritte unternehmen, um sicherzustellen, dass Sie so schnell wie möglich wieder vereint sind. Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen können, einen verlorenen Hund zu finden.

Aktualisieren Sie immer die Identifikation Ihres Hundes

Ein Porträt eines kleinen braun-weißen Kreuzungshundes ist an einem bewölkten Tag auf einem Feldspaziergang.

(Bildnachweis: Jamie Garbutt / Getty Images)

Bevor Ihr Hund überhaupt die Chance hat, sich zu verlaufen, sollten Sie sicherstellen, dass er leicht identifiziert werden kann. Jedes verlorene Haustier hat eine bessere Chance, zurückgegeben zu werden, wenn es immer ein Halsband mit einem Identifikationsetikett trägt, das den aktuellen Namen, die Adresse und die Telefonnummer seines Besitzers enthält.

Haustiere sollten auch einen Mikrochip zur dauerhaften Identifizierung haben. Dies ist ein kleiner Chip, der unter der Haut eingebettet ist und von Tierärzten, Tierheimen und Strafverfolgungsbehörden leicht gescannt werden kann. Der Chip sagt jedem, der ihn genau scannt, wem das Haustier gehört und wie er mit ihm in Kontakt treten kann, und er kann nicht wie ein Halsband herunterfallen.

Stellen Sie sicher, dass Sie die Identifikation Ihres Hundes jedes Mal aktualisieren, wenn Sie sich bewegen, Telefonnummern ändern oder Ihre Kontaktinformationen auf irgendeine Weise ändern.

Rufen Sie Tierheime, Tierkontrolle, Veterinärämter und Behörden an

Eine frühzeitige Bekanntmachung ist der Schlüssel, um Ihren Hund sicher zurückzubekommen. Stunden zählen, also ergreifen Sie sofort Maßnahmen, wenn Ihr Hund vermisst wird.

Wenden Sie sich an das örtliche Tierheim und die Tierkontrollbehörden. Reichen Sie bei jedem Tierheim in einem Umkreis von mindestens 100 km einen Bericht über verlorene Haustiere ein. Die meisten Tierheime nehmen einen Bericht über verlorene Haustiere telefonisch entgegen. Es ist hilfreich, wenn Sie ihnen ein Farbfoto Ihres Hundes per E-Mail senden können. Stellen Sie sicher, dass Sie ihnen eine genaue Beschreibung geben.

Wenn immer möglich, gehen Sie selbst ins Tierheim oder schicken Sie einen zuverlässigen Freund. Besuchen Sie täglich, um alle Hunde zu sehen. Die meisten Tierheime sind zuverlässig, aber es ist sicherer, selbst zu sehen, ob Ihr Hund da ist.

Wenden Sie sich an alle Tierkliniken in Ihrer Nähe und an alle Notfall-Tierkliniken. Manchmal nehmen Leute einen Streuner auf und fahren ihn ein Stück weit zu einer Klinik. Senden Sie ihnen ein Foto und eine Beschreibung Ihres Hundes per E-Mail und bitten Sie sie, eine verlorene Benachrichtigung zu veröffentlichen.

Wenn Sie glauben, dass Ihr Hund gestohlen wurde, reichen Sie einen Polizeibericht ein und wenden Sie sich regelmäßig an die Behörden. Stellen Sie ihnen alle Beweise zur Verfügung, die Sie möglicherweise haben, einschließlich Datum und Uhrzeit der Aufnahme Ihres Haustieres.

Verwenden Sie Websites und Apps für verlorene Hunde

Nutzen Sie das Internet, um Ihre Suche zu erweitern. Es gibt Websites, die Ihnen möglicherweise helfen können, darunter das Center for Lost Pets, der Fido Finder, Pet Amber Alert und Lost My Doggie.

Apps wie Finding Rover sind äußerst nützlich, um Ihren verlorenen Welpen zu finden. Einige Apps helfen Ihnen beim Erstellen von Flugblättern, und andere Apps verwenden möglicherweise Gesichtserkennungssoftware, um im Internet nach Fotos Ihres verlorenen Hundes zu suchen, die möglicherweise von einer anderen Person gepostet wurden.

Suche die Nachbarschaft

verlorenes Hundeplakat

(Bildnachweis: Shutterstock)

Gehen oder fahren Sie täglich durch Ihre Nachbarschaft. Fragen Sie jeden Nachbarn, Briefträger und Zusteller, ob er Ihr Haustier gesehen hat. Zeigen Sie ihnen ein Foto und geben Sie ihnen Ihre Telefonnummer, falls sie Ihren Hund später sehen.

Verteilen Sie Bilder Ihres Hundes mit Ihren Kontaktinformationen an alle, damit diese wissen, wonach sie suchen und wie sie mit Ihnen in Kontakt treten können. Erstellen Sie Dutzende von Karteikarten mit diesen Informationen und einer Beschreibung Ihres Hundes und lassen Sie eine Karte in Häusern und auf Windschutzscheiben von Autos, wenn Sie nicht direkt mit Hausbesitzern in Ihrer Nähe sprechen können.

Rufen Sie Ihr Haustier beim Fahren und Spazierengehen in Ihrer Nachbarschaft beim Namen. Bitten Sie Familie und Freunde, dasselbe zu tun, damit Sie den Bereich gründlich und häufig bemalen können.

Machen Sie "Lost Dog" -Plakate

Machen Sie Flyer – viele davon – und halten Sie sie einfach und informativ. Drucken Sie „LOST DOG“ in fetten Buchstaben, die aus einiger Entfernung in der Überschrift leicht lesbar sind, und geben Sie eine grundlegende Beschreibung Ihres Haustieres an.

Sie können eine Belohnung anbieten, geben jedoch nicht an, wie viel in der Anzeige enthalten ist, und geben Sie unbedingt Ihre Telefonnummer an.

Veröffentlichen Sie diese Hinweise an Verkehrskreuzungen, Lebensmittelgeschäften, Gemeindezentren, Veterinärämtern und anderen Orten. Informieren Sie sich, denn je mehr Menschen wissen, dass Ihr Haustier verloren ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass jemand Ihren Hund entdeckt und Sie kontaktiert.

Erstellen Sie eine Liste aller Orte, an denen Sie Mitteilungen veröffentlicht haben, damit Sie diese entfernen können, wenn Sie Ihr Haustier wiederherstellen, damit die Leute nicht weiter nach einem Hund suchen, der sicher zu Hause ist!

Wenden Sie sich an die lokalen Medien

Einige lokale Radio- und Fernsehsender haben Benachrichtigungen über verlorene Haustiere verloren – wenn nicht auf Sendung, dann häufig auf ihren eigenen Websites. Fragen Sie, ob Sie die Informationen zu Ihrem Hund veröffentlichen können, damit jeder, der Ihr Haustier sieht, Sie kontaktieren kann.

Ein verängstigtes Tier kann viel Boden bedecken und weit weg von zu Hause landen. Daher ist es wichtig, dass Sie die Suche erweitern. Erwägen Sie auch, eine Anzeige in der lokalen Zeitung zu schalten.

Verwenden Sie Social Media und E-Mail

Peron benutzt Laptop und Hundekopf auf dem Laptop und beobachtet aufmerksam den Bildschirm.

(Bildnachweis: Tudor Costache / Getty Images)

Veröffentlichen Sie Bilder Ihres Hundes in den sozialen Medien und stellen Sie sicher, dass Sie jeden Beitrag so einstellen, dass er von anderen geteilt werden kann. Social Media ist eine großartige Möglichkeit, das Wort zu verbreiten, und sowohl vermisste Haustiere als auch Menschen sind dank Communitys in den sozialen Medien nach Hause zurückgekehrt.

Einige Leute erstellen täglich eine Facebook-Seite und veröffentlichen Fotos. Sie bitten Freunde und Familie, diese zu teilen und noch mehr Menschen davon in Kenntnis zu setzen. Bitten Sie alle, die Informationen zu ihren Feeds und Wänden zu teilen.

Verwenden Sie soziale Medien, um lokale Rettungsgruppen in Ihrer Nähe zu kontaktieren, und bitten Sie sie, auch das Foto Ihres Hundes an den Wänden zu teilen. Sie sind mit einer großen Anzahl von Tierrettungsmitarbeitern in Ihrer Nähe vernetzt, die das Foto sehen und durch ihre Rettungsarbeiten Kontakt zu vielen obdachlosen oder verlorenen Hunden haben.

E-Mail an alle auf Ihrer eigenen Kontaktliste. Senden Sie ihnen die Beschreibung und das Foto Ihres Hundes und ermutigen Sie diejenigen, die Ihnen bei der Suche helfen können.

WARNUNG: Vorsicht vor Betrügern

verlorener Hund auf der Straße

(Bildnachweis: Shutterstock)

Seien Sie vorsichtig bei Betrug bei der Wiederherstellung von Haustieren. Wenn ein Fremder Sie kontaktiert und behauptet, Ihren Hund zu haben, bitten Sie ihn, Ihr Haustier gründlich zu beschreiben, bevor Sie Informationen weitergeben.

Es ist eine gute Idee, einige Details von Ihren Lost Dog-Flugblättern fernzuhalten. Sie können diese Daten zur Bestätigung verwenden, wenn Sie von jemandem am Telefon oder im Internet kontaktiert werden. Stellen Sie sicher, dass sie Merkmale identifizieren können, die Sie in Ihrer Werbung ausgelassen haben, um festzustellen, ob sie versuchen, Sie zu betrügen oder Ihren Hund tatsächlich zu haben.

Bitten Sie sie, Ihnen auch ein Foto Ihres Hundes zur Bestätigung per SMS oder E-Mail zu senden. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn sie auf der Zahlung für die Rückgabe Ihres Haustieres bestehen oder Ausreden finden, um die Rückgabe Ihres Hundes zu verzögern. Rufen Sie die Polizei, wenn Sie etwas Verdächtiges bemerken.

Sie könnten einen Betrug betreiben, bei dem sie tatsächlich Hunde entführen und sie als Lösegeld halten. Sie müssen die Polizei sofort einbeziehen, da diese Leute Profis darin sind, Ihre Gefühle zu nutzen, um Ihr Geld zu nehmen.

Es ist auch üblich, dass Haustier-Hellseher oder Personen, die behaupten, Tier-Hellseher zu sein, sich mit Ihnen in Verbindung setzen und sagen, dass sie wissen, wo sich Ihr Haustier befindet. Sie haben oft die Nachricht: "Ihr Haustier lebt und es geht ihm gut, aber Sie werden es vielleicht nie wieder sehen."

Dies kann eine fehlgeleitete Anstrengung sein, damit sich der Besitzer eines verlorenen Haustieres besser fühlt, aber geben Sie ihm auch kein Geld. Sie können ihnen für die Nachricht danken und weitermachen.

Bleibe stark

Gib nicht auf! Probieren Sie alles aus und schauen Sie überall hin. Viele Tiere sind seit Monaten oder Jahren verloren gegangen, bevor sie gefunden und mit ihren Familien wiedervereinigt wurden. Normalerweise geschieht dies dank der Identifizierung von Mikrochips.

Wenn Sie Ihren Hund verloren haben, tut es uns so leid, das zu hören. Viele von uns bei DogTime haben dies bereits mit unterschiedlichen Ergebnissen durchgemacht. Unser Herz geht an alle, die ein Haustier verloren haben. Es ist wirklich das schlimmste Gefühl der Welt.

Sei stark und weiß, dass du nicht allein bist.

Haben Sie sich jemals mit einem verlorenen Hund wiedervereinigt? Wie hast du sie gefunden? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Verwandte Artikel:

Category: Hunde
  1. Startseite
  2. Hunde
  3. So finden Sie einen verlorenen Hund: Tipps, Warnungen und Schritte, die Sie ausführen können
Vorheriger Beitrag
5 Hundespielzeug, das perfekt für die Spielzeit im Garten ist
Nächster Beitrag
Ist meine Katze zu dünn? So erkennen Sie, ob Ihre Katze untergewichtig ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü