Schleim oder Blut im Stuhl des Hundes oder Blut im Urin: Was bedeutet das?

Mops, 3 Jahre alt, Stuhlgang gegen die Natur

(Bildnachweis: Getty Images)

Wenn Sie Schleim oder Blut im Stuhl Ihres Hundes oder Blut im Urin Ihres Hundes bemerkt haben, fragen Sie sich vielleicht, ob dies ein Grund zur Besorgnis ist. Blutiger Durchfall kann besonders besorgniserregend sein.

Obwohl dies Symptome vieler Erkrankungen sind, identifizieren sie nicht die genaue Ursache des zugrunde liegenden Problems. Normalerweise kann die Beobachtung anderer ungewöhnlicher Symptome helfen, den Grund für Schleim oder Blut im Stuhl Ihres Hundes oder Blut im Urin Ihres Hundes einzugrenzen.

Allerdings nur Ihr Tierarzt sollte eine Diagnose bestätigen und geben Ihnen die richtigen Ratschläge für die Behandlung.

Informieren Sie Ihren Tierarzt über alle anderen Symptome, die ungewöhnlich sind, insbesondere blutigen Durchfall. Möglicherweise werden Sie aufgefordert, eine Probe Ihres Hundes zur Analyse bereitzustellen.

Du solltest auf jeden Fall Konsultieren Sie so schnell wie möglich Ihren Tierarzt wenn Sie diese Symptome sehen. Wenn Sie es dem Zufall überlassen, kann dies schwerwiegende Folgen für Ihren Hund haben. Folgendes sollten Sie über Schleim oder Blut im Stuhl oder Urin Ihres Hundes wissen.

Blut oder Schleim im Stuhl des Hundes

Boston-Terrier, der auf Fußweg wartet.

(Bildnachweis: Getty Images)

Es gibt viele Gründe, warum Ihr Hund Blut oder Schleim im Stuhl oder Durchfall haben könnte. Die Ursachen können gutartig oder lebensbedrohlich sein.

Deshalb ist es so wichtig, einen Tierarzt aufsuchen beim ersten Anzeichen von Blut im Stuhl Ihres Hundes und besonders wenn Ihr Hund blutigen Durchfall hat.

Hier sind einige mögliche Ursachen für Schleim oder Blut im Stuhl Ihres Hundes:

  • Essen, das nicht mit dem Magen übereinstimmt
  • Verzehr von nicht verdaulichen Non-Food-Artikeln
  • Kolitis
  • Bakterielle, virale oder parasitäre Infektion
  • Verstopfung im Verdauungssystem
  • Krebsgeschwüre
  • Gutartige Polypen
  • Verletzung des Darms oder anderer Teile des Verdauungstraktes
  • Allergien
  • Entzündliche Darmerkrankung
  • Andere Immunerkrankungen

Sie sollten alle anderen Symptome wie Schwäche, Lethargie, Ernährungs- oder Trinkgewohnheiten, Durst- oder Appetitveränderungen oder Verhaltensänderungen notieren. Alles Ungewöhnliche sollte Ihrem Tierarzt gemeldet werden.

Ihr Tierarzt kann auch um eine Stuhlprobe bitten. Sobald sie eine Diagnose gestellt haben, kann Ihr Tierarzt Sie über die richtige Behandlung beraten.

Blut im Urin des Hundes

Hund pinkelt auf Feld

(Bildnachweis: Getty Images)

Blut im Urin Ihres Hundes kann als Verfärbung erscheinen, wodurch der Urin rot, orange, braun oder bernsteinfarben erscheint. Wie Blut im Stuhl Ihres Hundes kann es auf viele verschiedene Probleme hinweisen.

Das Alter Ihres Hundes kann tatsächlich dazu beitragen, die zugrunde liegende Ursache von Blut im Urin zu bestimmen. Bei den meisten jungen Hunden ist die Ursache für Blut im Urin oft eine familiäre Hämaturie, eine erbliche Erkrankung. Bei älteren Hunden ist Blut im Urin normalerweise ein Zeichen von Krebs.

Das Geschlecht eines Hundes kann auch helfen, die Ursache von Blut im Urin zu bestimmen, da Weibchen anfälliger für Harnwegsinfektionen sind als Rüden. Dies sind jedoch nicht die einzigen zugrunde liegenden Ursachen.

Hier sind einige andere Faktoren, die zu Blut im Urin Ihres Hundes führen können:

  • Blasen- oder Niereninfektion
  • Tumore
  • Steine
  • Infektion der Harnwege
  • Gerinnungsprobleme
  • Verletzung der Harnwege
  • Vergiftung
  • Prostataerkrankung
  • Bakterien-, Pilz- oder Viruserkrankungen

Nur Ihr Tierarzt kann Ihnen eine richtige Diagnose stellen. Sie sollten alle anderen Symptome, einschließlich Verhaltensänderungen, häufiges Wasserlassen, Schwierigkeiten beim Wasserlassen, Änderungen des Durst- oder Appetits, Änderungen des Energieniveaus oder irgendetwas anderes Ungewöhnliches, notieren und Ihrem Tierarzt melden.

Möglicherweise werden Sie auch gebeten, eine Urinprobe von Ihrem Hund zur Analyse zu entnehmen.

Hatte Ihr Hund jemals Blut oder Schleim im Stuhl oder Blut im Urin? Was war die Ursache? Wie wurde es behandelt? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Category: Hunde
  1. Startseite
  2. Hunde
  3. Schleim oder Blut im Stuhl des Hundes oder Blut im Urin: Was bedeutet das?
Vorheriger Beitrag
Lieber Labby: Was soll bei einem Doggy Play Date passieren?
Nächster Beitrag
45 lustige und zuordenbare Katzen-Meme, um Ihren Tag besser zu machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü