Loki the Therapy Rottweiler hebt die Stimmung | Hunde im Dienst

Therapie Rottweiler

(Bildnachweis: Caroline Benzel für AKC)

Wenn Sie an einen Therapiehund denken, stellen Sie sich vielleicht keinen 100-Pfund-Rottweiler vor. Aber „Dogtor“ Lokis muskulöser Körper täuscht über ihren zarten Geist hinweg. Während der gesamten COVID-19-Pandemie haben die Therapie Rottweiler und ihre Hundemutter sowohl Mitarbeitern an vorderster Front als auch Patienten eine Atempause verschafft.

Ein natürlicher Ernährer

Als natürlicher Ernährer kann Loki spüren, wenn jemand emotionale Unterstützung braucht. Prompt geht sie dann in den „Parkmodus“, um ihn bereitzustellen. „Sie wird herauflaufen und sich dann wie ein Lastwagen zurückziehen, sich auf deine Füße setzen und sie dir zurückgeben“, sagte ihre Hundemama Caroline Benzel dem American Kennel Club (AKC).

Lokis Therapiekarriere begann im November 2019, nahm aber während der Pandemie richtig Fahrt auf. Benzel ist Student an der medizinischen Fakultät der Universität von Maryland in Baltimore. Sie bemerkte den Stress und das Unbehagen, dem ihre Schwesternkollegen infolge der anhaltenden COVID-19-Krise ausgesetzt waren, und erkannte, dass sie und Loki helfen konnten.

Helden-Heilkits für Arbeiter an vorderster Front

Benzel zog der damals dreijährigen Loki einen Laborkittel an und ließ sie „Helden-Heilkits“ an die Mitarbeiter des University of Maryland Medical Center liefern. Diese Kits enthielten Artikel wie Müsliriegel, Lippenbalsam und Feuchtigkeitscremes. Die Leckereien hoben nicht nur die Stimmung, sondern trugen auch dazu bei, einige der Irritationen zu lindern, die durch das Tragen von persönlicher Schutzausrüstung über längere Zeiträume verursacht wurden. Benzel und Loki verteilten sie an alle, die an der Front arbeiteten, vom Hausmeister bis zu Krankenschwestern und Ärzten.

„[Personal protective equipment] kann sehr rau auf der Haut sein“, sagte Benzel gegenüber People.

In der Zwischenzeit stellte Loki Patienten weiterhin Therapien zur Verfügung, auch wenn die Pandemie persönliche Besuche ausschloss. Damals nutzten Benzel und Loki Videoanrufe, um mit Patienten zu chatten, die auf ihre Krankenzimmer beschränkt waren.

Benzel machte Loki auch zu einem Instagram-Konto, das jetzt über 15.000 Follower hat, und zu einer Facebook-Seite von Loki the Therapy Rottweiler. Sie haben ihre Reichweite in den sozialen Medien genutzt, um über 100.000 US-Dollar zu sammeln und landesweit über 7.500 Kits zu verteilen. Sie sammelten auch mehr als 5.000 US-Dollar für den Kauf von Zeitschriften und Büchern für die psychiatrische Abteilung des Krankenhauses und erhielten während der Feiertage Hunderte von Karten und Geschenken für Patienten.

„Sie ist wirklich der Inbegriff eines Therapiehundes“, sagte Benzel dem AKC.

Neben viel Liebe und Leckereien hat Loki Auszeichnungen für ihre Arbeit erhalten, darunter den Hund des Jahres der American Society for the Prevention of Cruelty to Animals (ASPCA), den Heroism Award des American Rottweiler Club (ARC) und den AKC Paw of Courage Award.

Category: Hunde
  1. Startseite
  2. Hunde
  3. Loki the Therapy Rottweiler hebt die Stimmung | Hunde im Dienst
Vorheriger Beitrag
Furry Fundraiser-Idee: Veranstalten Sie Ihre eigene „Pawdicure“
Nächster Beitrag
Das Sehvermögen von Hunden ist an den Geruchssinn gebunden: Studie | Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü