Enalapril für Hunde: Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen

Nahaufnahme eines Hundes, der gerade herumliegt

(Bildnachweis: Getty Images)

Enalapril ist ein Medikament, das zur Behandlung von Herzinsuffizienz und Bluthochdruck bei Hunden sowie anderen Herzerkrankungen und chronischer Niereninsuffizienz eingesetzt werden kann. Es ist manchmal unter den Markennamen Enacard und Vasotec bekannt.

Enalapril ist ein starker ACE-Hemmer, der als eines der wirksamsten Medikamente für Hunde gilt, die an Herz- und Blutkrankheiten leiden. Es ist jedoch wirksam und kann schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen.

Es blockiert ein Enzym im Körper, das eine Substanz erzeugt, die eine Verengung der Blutgefäße verursacht. Wenn sich die Blutgefäße entspannen, sinkt der Blutdruck und mehr Sauerstoff und Blut können zum Herzen gelangen. Dies hilft, die Belastung des Herzens und die Ansammlung von Flüssigkeit in der Lunge zu verringern.

Tierärzte kombinieren Enalapril häufig mit anderen Medikamenten wie Furosemid oder Digoxin. Wenn Ihr Tierarzt Ihrem Hund Enalapril verschreibt, müssen Sie dies tun Befolgen Sie die Dosierungsanweisungen sorgfältig und alle relevanten Reaktionen oder Nebenwirkungen melden.

Sie können leicht Bestellen Sie Enalapril online in der Chewy-Apotheke mit dem Rezept Ihres Tierarztes. Hier ist, was Sie über die Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen von Enalapril bei Hunden wissen sollten.

Verwendung von Enalapril für Hunde

Brauner und weißer schläfriger Welpe

(Bildnachweis: Getty Images)

Enalapril kann leichte bis schwere Herzinsuffizienz und Bluthochdruck bei Hunden behandeln. Es kann auch Herzgeräusche, chronisches Nierenversagen und andere Herz- und Blutkrankheiten behandeln.

Durch die Senkung des Blutdrucks hilft das Medikament dem Herzen, effizienter zu schlagen, und verhindert, dass sich Flüssigkeit in der Lunge ansammelt, wodurch die Belastungstoleranz verbessert wird.

Es ist ein starkes Medikament, das nur mit einem tierärztlichen Rezept erhältlich ist.

Dosierung von Enalapril für Hunde

Medizin-, Haustierpflege- und Personenkonzept - glückliche Frau, die Dackelhund und Tierarztarzt mit Klemmbrett an Tierarztklinik hält

(Bildnachweis: Getty Images)

Das Folgende ist eine Richtlinie für die typische Anwendung des Arzneimittels bei Hunden und darf den Rat Ihres Tierarztes für Ihr individuelles Haustier nicht ersetzen.

Die übliche Dosierung von Enalapril für Hunde beträgt 0,25 mg pro Pfund Körpergewicht, die einmal täglich verabreicht wird. Hunde, die Enalapril einnehmen, sollten immer Zugang zu frischem Wasser haben, da Dehydration zu gefährlich niedrigem Blutdruck, Elektrolytstörungen oder Nierenversagen führen kann.

Enalapril ist in Tabletten zu 2,5 mg, 5 mg, 10 mg und 20 mg erhältlich. Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Tierarztes zur Dosierung genau, da diese möglicherweise an die Reaktion Ihres Hundes auf das Medikament angepasst werden.

Eine Überdosierung kann zu einem unsicheren Blutdruckabfall oder Nierenversagen führen.

Nebenwirkungen von Enalapril für Hunde

Tierarzt, der auf das Herz des ungepflegten Hundes hört

(Bildnachweis: Getty Images)

Es gibt mehrere mögliche Nebenwirkungen, die bei Hunden beobachtet wurden, die Enalapril einnehmen und von leicht bis schwer reichen. Wenn Sie Nebenwirkungen bei Ihrem Hund feststellen, sollten Sie sofort Ihren Tierarzt konsultieren, da dieser möglicherweise die Dosierung anpassen oder eine alternative Behandlungsform suchen möchte.

Hier sind einige der Nebenwirkungen von Enalapril bei Hunden:

  • Die Schwäche
  • Erbrechen
  • Husten
  • Übelkeit
  • Schwindel
  • Schläfrigkeit
  • Trockener Mund
  • Durchfall
  • Leichter Juckreiz oder Hautausschlag
  • Verlust von Appetit
  • Erhöhtes oder verringertes Wasserlassen
  • Ohnmacht
  • Fieber
  • Leichte Blutergüsse oder Blutungen
  • Schwellung
  • Gewichtszunahme
  • Blutdruckabfall
  • Nierenversagen

Stellen Sie sicher, dass Ihr Tierarzt über alle Erkrankungen Ihres Hundes informiert ist, insbesondere über Diabetes, Lupus, rheumatoide Arthritis, Nierenerkrankungen oder Lebererkrankungen.

Informieren Sie sie auch über andere Medikamente, die Ihr Hund einnimmt, insbesondere über andere ACE-Hemmer, Kaliumpräparate oder Aspirin, da diese die Wirksamkeit beeinträchtigen oder schlecht auf Enalapril reagieren können.

Dieses Medikament kann Geburtsfehler verursachen oder Welpen, die stillen, Schaden zufügen.

Wie bei allen Medikamenten besteht das Risiko einer allergischen Reaktion, die zur Anaphylaxie führen kann, einer möglicherweise lebensbedrohlichen Erkrankung. Wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt, wenn Sie Juckreiz, Nesselsucht, Schwellung, Atembeschwerden oder andere Anzeichen einer allergischen Reaktion feststellen, und geben Sie Ihrem Hund kein Enalapril mehr.

Hat Ihr Hund jemals Enalapril genommen? War es effektiv? Dann lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Category: Hunde
  1. Startseite
  2. Hunde
  3. Enalapril für Hunde: Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen
Vorheriger Beitrag
Top 5 Thanksgiving-Sicherheitstipps für Katzenliebhaber
Nächster Beitrag
Road Trip: 7 Sicherheitstipps für Familien mit Katzen und Hunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü