Zeniquin für Katzen: Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen

Ingwerkatze, die neugierig auf eine offene Pillendose schaut. Könnte Zeniquin haben.

(Bildquelle: Thorsten Nilson / EyeEm/Getty Images)

Zeniquin für Katzen ist ein antibiotisches Medikament, das normalerweise verschrieben wird, um bei bakteriellen Infektionen zu helfen. Es ist eigentlich ein Markenname für das Medikament Marbofloxacin.

Das Medikament wirkt, indem es die DNA eines Bakteriums daran hindert, sich zu replizieren. Es ist in Tablettenform erhältlich, wobei jede Tablette mit Film überzogen ist.

Zeniquin ist ein von der FDA zugelassenes Arzneimittel und erfordert zum Kauf ein tierärztliches Rezept. Du kannst ganz einfach Bestellen Sie es für Ihre Katze online in der Apotheke von Chewy mit dem Rezept Ihres Tierarztes. Befolgen Sie genau die Anweisungen Ihres Tierarztes für die richtige und sichere Dosierung und Häufigkeit für Ihre Katze.

Hier ist, was Sie über die Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen von Zeniquin für Katzen wissen sollten.

Verwendung von Zeniquin für Katzen

Tierärzte verschreiben Katzen normalerweise Zeniquin zur Behandlung von bakteriellen Infektionen. Es ist ein Antibiotikum, das Tierärzte häufig zur Behandlung von Weichteil- oder Hautinfektionen bei Katzen verwenden.

Tierärzte verabreichen das Medikament manchmal auch bei einigen Harnwegsinfektionen. Das Arzneimittel wirkt, indem es die Replikation der DNA der Bakterien verhindert.

Dosierung von Zeniquin für Katzen

Foto aufgenommen in Chon Buri, Thailand

(Bildquelle: Kiattisak Lamchan / EyeEm / Getty Images)

Das Folgende ist eine Richtlinie für die typische Anwendung des Arzneimittels bei Katzen und darf die Ratschläge Ihres Tierarztes für Ihr individuelles Haustier nicht ersetzen.

Tierärzte verschreiben Zeniquin für Katzen im Allgemeinen in einer Dosierung von 1,25 Milligramm für jedes Pfund, das die Katze wiegt. Es wird normalerweise einmal täglich verabreicht.

Abhängig von dem Problem, das Ihr Tierarzt behandelt, kann die vollständige Verschreibung bis zu einem Monat dauern.

Wenn Ihr Tierarzt dieses Medikament verschrieben hat, ist es wichtig, die Dosierungs- und Verabreichungsanweisungen immer genau zu befolgen. Dazu gehört auch, wie lange Sie Ihrer Katze das Arzneimittel geben sollten.

Nebenwirkungen von Zeniquin für Katzen

Die Hauptnebenwirkung, die bei der Verabreichung von Zeniquin an eine Katze auftreten kann, ist eine allergische Reaktion. Dies kann das Anschwellen des Gesichts oder der Lippen Ihrer Katze, das Auftreten von Nesselsucht oder Atemprobleme sein.

Wenn eines dieser Symptome auftritt, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt.

Im Falle einer Überdosierung von Zeniquin wenden Sie sich sofort an einen Notfalltierarzt.

Hat Ihre Katze schon einmal Zeniquin genommen? Hat es Ihrer Katze geholfen, eine bakterielle Infektion zu überwinden? Lass es uns im Kommentarbereich unten wissen!

Category: Katzen
  1. Startseite
  2. Katzen
  3. Zeniquin für Katzen: Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen
Vorheriger Beitrag
National Dog Day: 30 tolle Hunde, die einen tollen Tag haben [PICTURES]
Nächster Beitrag
9 beste Möglichkeiten, den National Dog Day zu feiern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü