Zahnfleischhyperplasie bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen

(Erfahren Sie mehr über Zahnfleischhyperplasie bei Hunden. Bildrechte: Lenti Hill / Getty Images)

Zahnfleischhyperplasie bei Hunden wird durch eine Entzündung und Vergrößerung des Zahnfleisches verursacht. Der Zustand kann zu einer Parodontitis führen.

Hunde mit vergrößertem Zahnfleisch können versucht sein, darauf zu kauen. Manchmal kaut ein Hund durch das Gewebe.

Alle Hunde können die Krankheit entwickeln, aber bestimmte Rassen, darunter Deutsche Doggen, Boxer und Dalmatiner, leiden am meisten darunter.

Im Allgemeinen kann eine gute Zahnhygiene helfen, den Zustand zu vermeiden.

Wenn Sie bei Ihrem Hund Anzeichen einer Zahnfleischhyperplasie sehen, wenden Sie sich für eine ordnungsgemäße Diagnose und Behandlung an einen Tierarzt.

Hier ist, was Sie über die Symptome, Ursachen und Behandlungen der Erkrankung wissen sollten.

Symptome einer Gingivahyperplasie bei Hunden

Zahnfleischhyperplasie bei Hunden führt zu Symptomen, die das Zahnfleisch betreffen. Einige der häufigsten Symptome sind:

  • Entzündetes Zahnfleisch
  • Verdicktes Zahnfleisch
  • Gewebewachstum am Zahnfleischrand
  • Rötung des Zahnfleisches
  • Taschen entstehen im Zahnfleisch
  • Blutung

Ursachen der Zahnfleischhyperplasie bei Hunden

(Bildnachweis: Ocskaymark / Getty Images)

Eine Ansammlung von Bakterien und Plaque entlang des Zahnfleischrandes verursacht oft den Zustand.

Darüber hinaus sind die folgenden Rassen am anfälligsten für die Entwicklung:

  • Boxer
  • Deutsche Doggen
  • Dobermann Pinscher
  • Dalmatiner
  • Collies

Schließlich können auch immunsuppressive Medikamente den Zustand hervorrufen.

Behandlungen für Zahnfleischhyperplasie bei Hunden

Zunächst wird Ihr Tierarzt das Maul und die Zähne Ihres Hundes körperlich untersuchen wollen. Zweitens können eine Biopsie und eine Röntgenaufnahme verwendet werden, um andere zugrunde liegende Erkrankungen auszuschließen.

Eine chirurgische Reparatur wird normalerweise empfohlen, um den Zustand zu behandeln. Dies kann alle Taschen entfernen, die auf dem Zahnfleisch entstanden sind. Der Prozess repariert auch die Form des Zahnfleischsaums.

Zusätzlich werden häufig Schmerzmittel verschrieben. Befolgen Sie wie immer die Anweisungen Ihres Tierarztes, wenn es darum geht, Ihrem Hund Medikamente zu verabreichen.

Während der Behandlung der Erkrankung wird Ihr Tierarzt auch die Zähne Ihres Hundes gründlich reinigen. Fragen Sie Ihren Tierarzt unbedingt nach einer regelmäßigen Zahnreinigungsroutine. Auf diese Weise können Sie Ihrem Hund helfen, Erkrankungen wie Gingivitis und Parodontitis zu vermeiden.

Haben Sie sich jemals um einen Hund gekümmert, der an Zahnfleischhyperplasie litt? Wie hat Ihr Tierarzt Ihrem Hund geholfen, sich von der Erkrankung zu erholen? Lassen Sie es uns im Kommentarbereich unten wissen.

Category: Hunde
  1. Startseite
  2. Hunde
  3. Zahnfleischhyperplasie bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen
Vorheriger Beitrag
Hyperandrogenismus bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen
Nächster Beitrag
Hypophosphatämie bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü