Sinusitis bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Schöner brauner bayerischer Berghund auf Sofa, der direkt in die Kamera schaut. Kann Sinusitis haben.

(Bildnachweis: Christina Reichl Fotografie / Getty Images)

Sinusitis bei Hunden ist eine Erkrankung, die auftritt, wenn sich die Nasenwege entzünden. Die Erkrankung betrifft eher Hunde mit längeren Nasen.

Hunde, die an dieser Krankheit leiden, haben häufig einen Schleimausfluss und können in einigen Fällen auch eine bakterielle Infektion entwickeln.

Wenn Sie Symptome bei Ihrem Hund feststellen, müssen Sie dies tun Fragen Sie Ihren Tierarzt für eine korrekte Diagnose und Behandlung. Folgendes sollten Sie über die Symptome, Ursachen und Behandlungen von Sinusitis bei Hunden wissen.

Symptome einer Sinusitis bei Hunden

Sinusitis bei Hunden kann eine Reihe von Symptomen hervorrufen.

Einige der häufigsten Symptome, die bei Hunden auftreten, sind:

  • Niesen
  • Schleimabgabe
  • Appetitlosigkeit
  • Es fällt mir schwerer zu atmen
  • Husten

Ursachen der Sinusitis bei Hunden

Hund riecht Gras.

(Bildnachweis: Capuski / Getty Images)

Die Ursachen für Sinusitis bei Hunden können unterschiedlich sein, aber einige sind häufiger als andere.

Einige der häufigsten Ursachen sind:

  • Virusinfektion
  • Bakterielle Infektion
  • Ein Fremdkörper dringt in die Nase ein
  • Pilzinfektion
  • Parasiten

Behandlungen für Sinusitis bei Hunden

Wenn Ihr Tierarzt den Verdacht hat, dass Ihr Hund an einer Sinusitis leidet, führt er eine vollständige körperliche Untersuchung durch. Aufgrund der Vielzahl möglicher Ursachen kann der Tierarzt eine Reihe anderer Tests vorschlagen, darunter Blutuntersuchungen und sogar eine Gewebebiopsie.

Wenn der Tierarzt den Verdacht hat, dass ein Fremdkörper in der Nase die Hauptursache ist, muss Ihr Hund eine Röntgenaufnahme machen.

Sobald der Tierarzt die Diagnose bestätigt, hängt der Behandlungsverlauf vollständig von der Ursache der Erkrankung ab. Wenn eine bakterielle Infektion die Ursache ist, wird der Tierarzt wahrscheinlich eine Antibiotikakur verschreiben. In einem Fall, in dem sich ein Fremdkörper in der Nase des Hundes befindet, muss der Tierarzt möglicherweise einen chirurgischen Eingriff durchführen.

Während sich Ihr Hund zu Hause erholt, empfehlen Tierärzte häufig die Verwendung eines Luftbefeuchters, um die Nasenwege des Hundes frei von Schleim zu halten.

Hat Ihr Hund jemals einen Fall von Sinusitis gehabt? Wie haben Sie Ihrem Haustier geholfen, sich zu erholen? Erzähl uns alles darüber in den Kommentaren unten!

Category: Hunde
  1. Startseite
  2. Hunde
  3. Sinusitis bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen
Vorheriger Beitrag
Boxer Welpen: Süße Bilder und Fakten
Nächster Beitrag
Können Katzen Äpfel essen? Sind Äpfel für Katzen sicher?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü