Salzvergiftung bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Kranke Katze, die mit hoher Temperatur auf dem Bett liegt.

(Bildnachweis: Vladdeep/Getty Images)

Eine Salzvergiftung bei Katzen, manchmal auch als Hypernatriämie bezeichnet, ist ein Zustand, der auftritt, wenn eine Katze zu viel Natrium zu sich nimmt oder an Dehydrierung leidet. Es kann eine Vielzahl von Symptomen hervorrufen, je nachdem, wie viel Natrium eine Katze aufgenommen hat.

Im Extremfall können Katzen tödlich enden, wenn sie nicht schnell genug behandelt werden.

Wenn Sie Anzeichen dafür sehen, dass Ihre Katze zu viel Salz aufgenommen hat oder an einer Vergiftung leidet, dann du musst zum tierarzt für eine richtige Diagnose und Beratung. Hier ist, was Sie über die Symptome, Ursachen und Behandlungen einer Salzvergiftung bei Katzen wissen sollten.

Symptome einer Salzvergiftung bei Katzen

Eine Salzvergiftung bei Katzen kann eine Vielzahl von Symptomen hervorrufen, je nachdem, wie viel Natrium im Blut vorhanden ist und wie groß die Katze ist. Einige der häufigsten Symptome sind:

  • Viel mehr Wasser trinken als sonst
  • Appetitverlust
  • Lethargisch wirken
  • Scheint orientierungslos zu sein
  • Krampfanfälle

Ursachen einer Salzvergiftung bei Katzen

Nahaufnahme eines Salzes, das aus einem Salzstreuer verschüttet wird

(Bildnachweis: Glowimages/Getty Images)

Die Ursache einer Salzvergiftung bei Katzen ist normalerweise entweder die Aufnahme von zu viel Natrium oder das Leiden an Dehydrierung.

Einige der anderen möglichen Ursachen sind:

  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Übermäßiger Flüssigkeitsverlust
  • Chronische Krankheiten (einschließlich Diabetes und Nierenerkrankungen)

Tierärztliche Behandlungen

Wenn Sie vermuten, dass Ihre Katze an einer Salzvergiftung leidet, wird Ihr Tierarzt eine vollständige körperliche Untersuchung sowie Blut- und Urintests durchführen wollen.

Ihr Tierarzt wird Sie auch nach der Krankengeschichte Ihrer Katze und nach jüngsten Ereignissen oder Umständen fragen, die zu einer Vergiftung beigetragen haben könnten, wie z. B. der Verzehr von zu viel natriumreichem Menschenfutter.

Im Allgemeinen ist die Flüssigkeitstherapie normalerweise der erste Schritt in der Behandlung. Auf diese Weise kann Ihr Tierarzt den Elektrolyt- und Natriumspiegel Ihrer Katze regulieren und wieder normalisieren. Darüber hinaus muss Ihr Tierarzt alle zugrunde liegenden Ursachen oder Zustände ansprechen, die die Ursache der Vergiftung sein könnten.

Wenn sich Ihre Katze zu Hause erholt, stellen Sie am besten sicher, dass ihr immer viel frisches Wasser zur Verfügung steht, und vermeiden Sie bestimmte Katzenleckereien, die zu viel Natrium enthalten könnten.

Ihr Tierarzt kann Ihnen dabei helfen, Sie über bestimmte Ernährungsumstellungen zu beraten, die möglicherweise vorgenommen werden müssen, während sich Ihre Katze erholt.

Hat Ihre Katze jemals eine Salzvergiftung erlitten? Wie hat Ihr Tierarzt Ihrer Katze geholfen, sich zu erholen? Lassen Sie es uns im Kommentarbereich unten wissen.

Category: Katzen
  1. Startseite
  2. Katzen
  3. Salzvergiftung bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen
Vorheriger Beitrag
Katzenminze ist der wahre Grund für ein zunächst besorgniserregendes virales Katzenfoto
Nächster Beitrag
Hund, der vom Boot gefallen ist, schwimmt kilometerweit, um sich wieder mit dem Menschen zu vereinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü