Probleme mit dem Verdauungssystem des Hundes

Purina Pro Plan Veterinärdiäten

Probleme mit dem Verdauungssystem des Hundes

Hund Verdauungssystem - Held

Magen-Darm-Verstimmung: ein häufiges Problem im Verdauungssystem des Hundes

Gastrointestinale Erkrankungen sind einer der häufigsten Gründe, warum Hunde zum Tierarzt gebracht werden. Es kann eine Vielzahl von Symptomen für Verdauungsprobleme bei Hunden geben, darunter:

  • Appetitverlust
  • Überschüssiges Gas
  • Erbrechen
  • Verstopfung
  • Durchfall
  • Schluckbeschwerden

Einige Verdauungsprobleme des Hundes können behoben werden, sobald das Verdauungssystem des Hundes eine Chance zur Ruhe hat. Schwerwiegendere Erkrankungen können jedoch zu Gewichtsverlust, Dehydration und Schwächung führen. Ihr Tierarzt kann die geeignete Behandlung festlegen.

Verdauungsprobleme bei Hunden verstehen

Magen-Darm-Störungen beeinträchtigen im Allgemeinen das Verdauungssystem des Hundes und die Fähigkeit des Hundes, Nährstoffe zu verdauen und aufzunehmen. Diese Probleme können durch eine Vielzahl von Faktoren verursacht werden, darunter:

  • Eine abrupte Ernährungsumstellung
  • Trauma
  • Indiskretionäres Essen
  • Toxine
  • Allergien
  • Fremde Objekte
  • Parasiten
  • Medikamente
  • Infektionserreger

Die richtige Diagnose von Verdauungsproblemen bei Hunden ist oft schwierig

Bei so vielen möglichen Ursachen kann die Diagnose des Problems Ihres Hundes eine Herausforderung für Ihren Tierarzt sein. Um die Sache noch komplizierter zu machen, kann die Störung von jedem Teil des Verdauungssystems des Hundes ausgehen, vom Mund und der Speiseröhre bis zum Magen, zur Leber, zur Bauchspeicheldrüse und zum Darmtrakt.

Wirksame Behandlung für Ihren Hund

Je nach Schweregrad und Art des Problems kann die Behandlung Ihres Hundes eine Ernährungsumstellung mit einem speziellen Hundefutter für empfindliche Mägen, eine medizinische Behandlung oder sogar eine Bauchoperation umfassen.

Wenn zusätzliche diagnostische Tests erforderlich sind, empfiehlt Ihr Tierarzt möglicherweise Laboranalysen, Röntgenbilder oder ein Verfahren wie die Endoskopie, bei dem ein Schlauch mit einer kleinen Videokamera in den Verdauungstrakt Ihres Hundes eingeführt wird. Dies kann helfen, das Problem zu visualisieren.

Da viele gastrointestinale Störungen Magen und Darm reizen können, kann eine leicht verdauliche Ernährung dazu beitragen, dass Ihr Hund das für die Genesung notwendige Nährstoffgleichgewicht erhält.

Mit der Purina

Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren über:

Purina® Pro Plan® Veterinary Diets Hundefutter

Purina® Pro Plan® Veterinary Diets Katzenfutter

Category: Hunde, Hundegesundheit und Pflege
  1. Startseite
  2. Hunde
  3. Probleme mit dem Verdauungssystem des Hundes
Vorheriger Beitrag
So wählen Sie das beste Senioren-Hundefutter
Nächster Beitrag
Hundedurchfall – Ursachen und Behandlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü