Nationaler Tag des Brandschutzes für Haustiere: Tipps, um Ihre Katze vor Kerzen, Öfen, Raumheizgeräten und Bränden zu schützen

Langhaarige Katze vor angezündetem Feuer. Brandschutz für Haustiere

(Bildnachweis: Getty Images)

Der nationale Tag des Brandschutzes für Haustiere steht am 15. Juli an. Es ist eine gute Zeit, einige Tipps zum Brandschutz für Haustiere zu lesen, die Brände im Haushalt verhindern und Ihre Katze im Brandfall schützen können.

Die National Fire Protection Association (NFPA) sagt, dass Haustiere in den USA jedes Jahr für über 1.000 Hausbrände verantwortlich sind und dass schätzungsweise 40.000 Haustiere bei Bränden sterben, hauptsächlich durch Einatmen von Rauch.

Wenn Sie vorbereitet sind und die Brandschutztipps für Haustiere befolgen, kann dies sowohl das Leben Ihrer Katze als auch Ihr eigenes Leben retten.

Wie fangen Haustiere Feuer an?

Von Haustieren ausgelöste Brände sind fast immer darauf zurückzuführen, dass Tiereltern ihre Tiere fälschlicherweise in gefährlichen Situationen zurücklassen.

Möglicherweise haben Sie ähnliche Geschichten wie im obigen Video gehört, in denen eine Katze eine Kerze mit offener Flamme umwerfen und eine Wohnung in Brand setzen konnte. Zum Glück wurde niemand verletzt und Feuerwehrleute konnten das Feuer löschen.

Leider ist dies nicht immer der Fall und dies ist nur ein Beispiel für die Art von Gefahr, in die Katzeneltern ihre Haustiere und sich selbst unabsichtlich hineinstecken können.

Verhindern Sie, dass Haustiere versehentliche Hausbrände verursachen

Rot / orange Perserkatze mit mürrischem Gesicht schlafend in einer Küche neben einem Herd und Wasserkocher.

(Bildnachweis: Getty Images)

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Ihr Zuhause und Ihre Katze vor versehentlichen Bränden zu schützen:

  • Verwenden Sie flammenlose Kerzen die eine Glühbirne anstelle eines Dochtes haben. Wenn Sie echte Kerzen bevorzugen, lassen Sie Haustiere niemals unbeaufsichtigt in der Nähe einer offenen Flamme, egal ob es sich um eine Kerze, einen Kamin, einen Herd oder ein anderes Feuer handelt, das sie erreichen oder versehentlich umwerfen können. Katzen sind dafür bekannt, neugierig zu sein und Dinge umzuwerfen. Seien Sie also vorsichtig.
  • Wenn Ihre Katze auf Gegenhöhe springt, Herdknöpfe entfernen wenn Sie die Küche verlassen, oder Sie finden können Knopfabdeckungen Dadurch wird verhindert, dass sie den Ofen versehentlich einschalten. Die NFPA sagt, dass ein Herd oder ein Kochfeld ist die häufigste Ursache für Brände von Haustieren gestartet.
  • Stromkabel können von Katzen als Spielzeug zum Kauen oder Schlagen angesehen werden. Wenn sie beschädigt sind, können sie Funken erzeugen und Stromschläge oder Brände verursachen. Sichern Sie die Kabel und verstecken Sie sie hinter Möbeln oder anderen Hindernissen. Möglicherweise möchten Sie den Netzstecker ziehen, wenn Sie die Kabel unbeaufsichtigt lassen oder sprühe sie mit etwas Bitterem als Abschreckung. Weiteres Abneigungstraining kann erforderlich sein, wenn Ihre Katze immer noch versucht, Schnüre zu kauen oder zu kratzen.
  • Lassen Sie Katzen nicht auf Heizdecken unbeaufsichtigt. Katzen können diese kauen oder mit ihren Krallen kneten und dabei Drähte freilegen, die einen Stromschlag verursachen oder sich erwärmen und die Decke in Brand setzen können. Ersetzen Sie alte Heizdecken, die Verschleiß aufweisen.
  • Verwenden Haustierwasserschalen aus Edelstahl oder Keramik auf Holzdecks. Gefiltert und durch Glas und Wasser erhitzt, können die Sonnenstrahlen das Holz unter der Schüssel entzünden.
  • Überprüfen Sie Ihr Haus auf mögliche Gefahren wie lose Drähte, Herdknöpfe und Papier- oder Müllstapel.

Schützen Sie Ihre Katze bei einem Hausbrand

Feuerwehrmann und eine Katze

(Bildnachweis: Getty Images)

Im schlimmsten Fall gibt es folgende Möglichkeiten, um Katzen während eines Brandes zu schützen:

  • Bewahren Sie den Gepäckträger Ihrer Katze in der Nähe der Tür auf Ersthelfer können damit Ihre Katze in Sicherheit bringen. Katzen warten oft an Türen und rennen raus, wenn Feuerwehrleute hereinkommen.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Katze einen Mikrochip hat oder ein Identifikationshalsband tragen. Dies wird dir helfen, dich wieder mit deinem Kätzchen zu vereinen, wenn sie entkommen und verloren gehen.
  • Katzen einschränken in Bereichen in der Nähe einer Eingangstür, wenn Sie das Haus verlassen, damit Feuerwehrleute sie leicht finden können. Haustiere erleiden mit größerer Wahrscheinlichkeit Verletzungen oder sterben bei Bränden, wenn sie in Trägern oder Räumen außerhalb der Ausgänge eingeschlossen sind.
  • Wenn Sie in einem feuergefährdeten Gebiet leben oder sich Sorgen über das Entstehen von Bränden machen, Erwägen Sie die Installation von überwachten Rauchmeldern So können Feuerwehrleute auf ein Feuer reagieren, wenn Sie nicht zu Hause sind.
  • Beachten Sie, wo Ihre Haustiere ein Nickerchen machen oder sich verstecken für den Fall, dass Sie Ihr Haus schnell räumen müssen.
  • Habe einen Notfallplan und üben Sie Fluchtwege mit Ihrer Katze. Schließen Sie alle Familienmitglieder in diesen Plan ein. Stellen Sie sicher, dass sie wissen, was zu tun ist.
  • Machen Sie eine Notfallausrüstung dass Sie unterwegs greifen können. Schließen Sie Medikamente und unmittelbare Bedürfnisse ein, die Ihre Katze möglicherweise für einige Tage hat.
  • Bewahren Sie Telefonnummern und Adressen von Tierkliniken auf praktisch. Wenn Ihr Haustier verletzt ist, sollten Sie wissen, wohin Sie es zur Behandlung bringen müssen.
  • Fensteraufkleber aufbewahren die die Anzahl und Art der Haustiere in Ihrem Haus anzeigen und sie auf dem neuesten Stand halten. Sie erinnern Feuerwehrleute daran, nach Haustieren zu suchen.

Welche anderen Möglichkeiten schützen Sie Ihre Katze vor Bränden? Was ist Ihr Notfallplan, um Ihre Katze in Sicherheit zu bringen? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Verwandte Artikel:

Category: Katzen
  1. Startseite
  2. Katzen
  3. Nationaler Tag des Brandschutzes für Haustiere: Tipps, um Ihre Katze vor Kerzen, Öfen, Raumheizgeräten und Bränden zu schützen
Vorheriger Beitrag
Hilfe! Mein Hund aß Make-up! Was soll ich machen?
Nächster Beitrag
Parvovirus bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü