Können Perserkatzen nach draußen gehen – Dinge, die Sie beachten sollten

Wir alle haben Katzen draußen gesehen, aber einige Katzenrassen sind häufiger draußen zu sehen. Sie sehen selten Katzen wie Perser, die wie Tabby-Katzen durch die Straßen streifen. Daher fragen Sie sich: Können Perserkatzen nach draußen gehen?

Perserkatzen können mit Überwachung nach draußen gehen. Je nach Persönlichkeit und Felltyp der Perserkatzen ist es besser, sie drinnen zu halten. Die Haltung einer Perserkatze im Haus ermöglicht es ihnen, gesund zu bleiben, Parasiten zu vermeiden, Krankheiten zu begrenzen und eine höhere Lebensqualität zu bieten.

Einige Katzen sind besser dran, Wohnungskatzen zu sein, und Ihre Perserkatze ist eine dieser Katzen. Es ist nicht schlimm, wenn Ihre Perserkatze nach draußen geht, aber Sie sollten versuchen, dies nach Möglichkeit zu vermeiden. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, warum Perserkatzen wahrscheinlich drinnen leben sollten, lesen Sie diesen Artikel weiter!

Kann ich meine Perserkatze mit nach draußen nehmen?

Obwohl Sie Ihre Perserkatze mit nach draußen nehmen können, würde ich dies aufgrund ihres Fells und ihrer Persönlichkeit nicht empfehlen.

Erstens haben Perserkatzen ein schönes langes Fell. Wenn Sie Ihre Katze nach draußen bringen, kann dies dazu führen, dass ihr Fell verfilzt oder schmutzig wird. Flöhe und Zecken könnten sich in ihrem langen, feinen Fell verstecken.

Zweitens sind Perserkatzen als fügsam und sanftmütig bekannt. Diese Katzen können nicht gut damit umgehen, draußen zu sein. Wenn sie draußen etwas bedroht, wissen Perserkatzen möglicherweise nicht, wie sie darauf reagieren sollen.

Sie können Ihre Katze mit nach draußen nehmen, wenn Sie mit ihr auf Ihrer Veranda sitzen möchten. Wenn Ihre Katze die Veranda nicht verlässt, wird sie von den meisten Dingen nicht schmutzig oder erschreckt.

Ist es für Hauskatzen in Ordnung, nach draußen zu gehen?

Es ist keine gute Idee, eine Wohnungskatze nach draußen zu bringen.

Es gibt keine Regeln, eine Wohnungskatze nach draußen zu bringen, aber wenn Sie dies tun, können schlimme Dinge passieren.

Ihre Wohnungskatze ist es nicht gewohnt, draußen zu sein. Er mag den ganzen Tag aus dem Fenster schauen, aber wenn er draußen ist, gibt es neue Geräusche und Erfahrungen, wie zum Beispiel:

  • Lautere Autos
  • Neue Tiere
  • Geräusche, die er draußen möglicherweise nicht hören kann
  • Vögel näher als er erwartet hatte
  • Andere Dinge, die ein Risiko darstellen können, wie Hunde, Elemente oder stehendes Wasser

Manche Katzen rennen sofort wieder hinein, wenn sie Angst haben, aber andere bekommen den Drang, sich draußen irgendwo zu verstecken.

Sie werden es schwierig finden, eine Wohnungskatze zu finden, die Angst bekommt, wenn sie nach draußen geht, um diese unglückliche Situation zu vermeiden; Sie sollten Ihre Wohnungskatze in Ihrem Haus halten.

Ist es schlecht, meine Katze mit nach draußen zu nehmen?

Es ist nicht unbedingt schlecht, Ihre Katze mit nach draußen zu nehmen, besonders wenn Sie befürchten, dass Ihre Katze eines Tages rauskommt.

Eine Katze muss nicht immer draußen sein, aber wenn Sie Ihrer Katze etwas Erfahrung im Freien geben möchten, können Sie darüber nachdenken, Ihre Katze mit nach draußen zu nehmen.

Um Ihre Katze so sicher wie möglich zu halten, sollten Sie immer bei Ihrer Katze bleiben, wenn Sie sie mit nach draußen nehmen.

Halten Sie Ihre Katze nach Möglichkeit auf der Veranda oder in Ihren Armen.

Sie können auch daran denken, Ihre Katze an der Leine zu führen, aber Sie müssen Ihre Katze erst an die Leine gewöhnen, bevor Sie dies tun.

Gehen Perserkatzen gerne spazieren?

Wenn Sie darüber nachdenken, mit Ihrer Perserkatze nach draußen zu gehen, könnte dies daran liegen, dass Sie mit Ihrer Perserkatze spazieren gehen möchten.

Katzen sind klein, aber sie können nicht sehr weit laufen, aber Ihre Katze möchte vielleicht spazieren gehen, um sich zu bewegen.

Wie ich gerade erwähnt habe, ist eine Leine eine großartige Möglichkeit, Ihre Katze auf einen Spaziergang mitzunehmen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass Ihre Katze wegläuft.

Die meisten Leinen für Katzen sind Geschirre, die um ihren Oberkörper an Ihrer Katze befestigt werden. Ihre Katze kann sich nicht so leicht aus dem Geschirr winden, was es sicherer macht.

Bevor Sie Ihre Katze nach draußen bringen, machen Sie sich mit dem Geschirr vertraut, indem Sie es Ihrer Katze anlegen, während Sie noch drinnen sind. Einige Katzen werden die Leine lieben, andere werden es hassen, sie zu tragen!

Welche Katzen können nach draußen gehen?

Nicht alle Katzen sollten nach draußen gehen. Hier sind einige der Persönlichkeitsmerkmale, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie mit Ihrer Katze nach draußen gehen möchten:

  • Wie tapfer ist Ihre Katze?
  • Ist Ihre Katze leicht ängstlich?
  • Wie geht Ihre Katze mit neuen Erfahrungen um?
  • Ist Ihre Katze anfällig für Laufen und Verstecken?

Wenn Sie sagen können, dass Ihre Katze schüchtern ist und sich gerne versteckt, wenn es eine neue Erfahrung gibt, sollten Sie Ihre Katze nicht nach draußen gehen lassen. Das kann Ihnen schnell Probleme bereiten.

Zwingen Sie eine Katze, die nicht nach draußen will, nicht nach draußen zu gehen. Einige Katzen sind vollkommen glücklich, ohne Probleme drinnen zu leben.

Ist Sonnenlicht gut für Perserkatzen

Vielleicht möchten Sie Ihre Katze nach draußen bringen, um etwas Sonnenlicht zu bekommen. Sonnenlicht ist gut für Perserkatzen.

Sonnenlicht ist ideal für alle Tiere, auch für Katzen.

Wenn Ihre Katze durchschnittlich ist, wissen Sie, dass es üblich ist, dass Ihre Katze bei jeder Gelegenheit im Haus im Sonnenlicht liegt.

Licht, das durch das Fenster fällt, bietet Katzen einige gesundheitliche Vorteile, aber Fenster filtern die UV-Strahlen, die Ihre Katze braucht.

Sonnenlicht hilft bei einigen der folgenden Dinge:

  • Vitamin D hält die Knochen Ihrer Katze gesund
  • Sonnenlicht tötet Keime ab.
  • Es kann Arthritis helfen, wenn sich Ihre Katze aufwärmt.
  • Es lädt Ihre Katze auf.

Sonnenlicht ist für Ihre Katze nie schlecht, aber Ihre Perserkatze muss nicht draußen sein, um alle Vorteile des

Sonne.

Dinge, die Sie beachten sollten, bevor Sie Ihre Katze nach draußen bringen

Aufgrund ihres einzigartigen Fells und ihrer Persönlichkeit sollten Sie einige Dinge beachten, wenn Sie Ihre Perserkatze nach draußen bringen.

Sie benötigen zusätzliche Pflege

Das Wichtigste, was Katzen tun, wenn sie draußen sind, ist herumzurollen. Ob Gras oder Erde, Ihre Perserkatze wird das Gleiche tun; wahrscheinlich sehen, worum es bei der ganzen Aufregung geht. Seien Sie also hier vorsichtig und lassen Sie die Pflege nicht aus! Perserkatzen sollten regelmäßig gepflegt werden, da sich Schmutz in ihrem langen Fell festsetzen kann. Ein Bad ist jedoch nicht erforderlich, es sei denn, es ist schlammig.

Laute Geräusche können sie erschrecken

Natürlich hat eine Perserkatze ein sanftes Temperament. Der Außenbereich bietet jedoch nicht diese sanfte Ruhe. Laute Geräusche von Autohupen, anderen Tieren oder schlechtem Wetter können Ihrer Perserkatze Angst einjagen. Ohne Überwachung ist es durchaus möglich, dass sie aufgrund dieser Bedingungen weglaufen.

Wenn Sie also in einer lauten oder belebten Gegend wohnen, denken Sie daran!

Halte sie über ihre Aufnahmen auf dem Laufenden

Wie bei allen Katzen ist es wichtig, sie über ihre neuesten Impfstoffe auf dem Laufenden zu halten. Besonders bei einer geschätzten Katze wie einem Perser sollten Sie sie jährlich zum Tierarzt bringen. Da ein erhöhtes Krankheitsrisiko besteht, wenn Katzen nach draußen gebracht werden, ist die Impfung umso wichtiger.

Category: Katzen
  1. Startseite
  2. Katzen
  3. Können Perserkatzen nach draußen gehen – Dinge, die Sie beachten sollten
Vorheriger Beitrag
Dürfen Katzen Quinoa essen – ist das sicher?
Nächster Beitrag
Haben Katzen Knie – Gliedmaßen, Beine und andere lustige Fakten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü