Können Katzen Soda trinken – ist es schädlich für sie?

Wenn Sie jemand sind, der Soda trinkt, fragen Sie sich vielleicht, ob Sie ab und zu mit Ihrer Katze teilen könnten. Soda könnte ein Leckerbissen für Sie sein, und Sie möchten es vielleicht auch Ihrer Katze als Leckerli geben. Bevor Sie dies tun, sollten Sie innehalten und sich fragen, ob Katzen Limonade trinken können.

Katzen können kein Soda trinken. Inhaltsstoffe in Soda wie Koffein, Zucker und Sirup sind schädlich für eine Katze. Soda ist auch reich an künstlichen Süßstoffen, die der Körper von Katzen nicht vollständig verarbeiten kann, was zu schweren gesundheitlichen Problemen führt.

Bei all den verschiedenen Zutaten in Soda war es bereits wahrscheinlich, dass mindestens eine Sache für Ihre Katze nicht gesund sein würde. Lesen Sie weiter, wenn Sie erfahren möchten, was in Limonade enthalten ist und welche Art von Limonade für Ihre Katze unbedenklich ist oder nicht.

Woraus besteht Soda

Soda hat viele Inhaltsstoffe, die weder für unsere Katzen noch für den Menschen gut sind.

Hier sind einige der häufigsten Zutaten, die Sie in Ihren durchschnittlichen Erfrischungsgetränken finden. Bestimmte Marken oder verschiedene Geschmacksrichtungen können jedoch leicht unterschiedliche Zutaten haben:

  • Kohlensäurehaltiges Wasser gibt Ihrem Soda das Prickeln, das es hat
  • Maissirup mit hohem Fruchtzuckergehalt
  • Koffein
  • Zitronenaromen
  • Kohlendioxid zur Verbesserung der Karbonisierung
  • Einige natürliche Aromen

Wenn Sie sich an viele dieser Zutaten nicht erinnern können oder nicht wissen, was sie sind, ist eine gute Faustregel, anzunehmen, dass Limonade viel, viel Zucker enthält. Die meisten der in Soda enthaltenen Zutaten sind in der Tat verschiedene Arten von Zucker, nur mit unterschiedlichen Namen.

Ist Soda sicher für Katzen?

Soda ist nicht sicher für Katzen.

Das Soda selbst ist für Katzen nicht giftig, was bedeutet, dass Ihre Katze durch das Trinken nicht vergiftet wird. Das bedeutet auch, dass Sie sich nicht zu sehr fürchten sollten, wenn Ihre Katze plötzlich ihre Zunge in Ihr Getränk steckt, wenn Sie nicht hinsehen.

Soda besteht aus Zucker, Wasser und verschiedenen Aromen. Die Grundbestandteile sind gefiltertes Wasser, Zucker oder Maissirup mit hohem Fruchtzuckergehalt, Kohlendioxid (oder gelegentlich Mineralwasser), natürliche Aromen aus Früchten oder anderen Quellen) mit Zitronensäure und Phosphorsäure, die als Konservierungsmittel verwendet werden.

Einige Unternehmen fügen ihren Getränken auch Koffein hinzu.

Wie Sie der Zutatenliste entnehmen können, enthält Limonade viele Dinge, und einige davon sind weder für Katzen noch für Menschen gesund. Viele der Inhaltsstoffe sind ungesund für Katzen und können in einigen Fällen für Ihre Katze gefährlich werden, wenn sie zu oft von einer Katze gefressen werden.

Was passiert, wenn eine Katze Limonade trinkt

Sie werden keine Folgen davon bemerken, wenn Ihre Katze Soda trinkt, wenn sie nur ein paar Mal geleckt wird.

Katzen sind oft in Dingen, die sie nicht sein sollten, und Soda kann eines dieser Dinge sein. Es ist unwahrscheinlich, dass Ihre Katze mehr als ein paar Runden trinkt, wenn Sie Ihre Limonade verschütten. Wahrscheinlich wird Ihre Katze nicht wie ein Mensch eine ganze Dose oder Flasche Limonade in einer Sitzung trinken.

Verschiedene Katzen können unterschiedlich auf die gleiche Menge Soda reagieren, daher ist es wichtig, dass jeder einzelne Katzenbesitzer weiß, wie viel für sein Haustier unbedenklich ist.

Aber im Allgemeinen sind ein oder zwei Drinks pro Tag in Ordnung, solange sie mit natürlichem Zucker hergestellt werden und nicht mit einem künstlichen Süßstoff wie Maissirup mit hohem Fruchtzuckergehalt und Phosphorsäure, die als Konservierungsmittel verwendet werden.

Sie werden wahrscheinlich keine Nebenwirkungen bemerken, wenn Ihre Katze einmal Soda trinkt. Das konsequente Füttern Ihrer Katzenlimonade wird zu mehr Konsequenzen führen als ein einmaliger Geschmack Ihrer Katze.

Kann Soda Katzen töten?

Soda kann leider Katzen töten.

Auch wenn Sie vielleicht nicht glauben, dass Limonade ausreicht, um eine Katze zu töten, ist die schreckliche Wahrheit, dass Limonade für Katzen tatsächlich tödlich sein kann. Die Limonade selbst ist nicht der Schuldige für den möglichen Tod, sondern die hohen Mengen an Koffein, die in Limonade gefunden werden.

Sowohl Katzen als auch Hunde sollten kein Koffein trinken, da es schwerwiegende Auswirkungen auf Tiere haben kann. Selbst eine kleine Menge Koffein kann Ihre Katze schwächen, weil es ihren Herzschlag verlangsamt. Dies kann dazu führen, dass Ihre Katze ohnmächtig wird oder zusammenbricht. In schweren Fällen kann Ihre Katze an Koffein sterben.

Es wäre hilfreich, wenn Sie die schlimmen Folgen für Katzen nicht riskieren würden.

Machen Sie Katzen wie Coca-Cola

Katzen trinken vielleicht gerne Coca-Cola, aber Sie sollten Ihrer Katze nicht erlauben, Coca-Cola oder andere Limonaden zu trinken.

Wenn es um Ihre Katze geht, mag Ihre Katze fast alles trinken oder essen, was Sie ihr vorsetzen. Dazu könnte Coca-Cola gehören. Nur weil es den Anschein hat, dass Ihre Katze gerne Coca-Cola trinkt, heißt das nicht, dass Sie Ihre Katze auch Coca-Cola trinken lassen sollten.

Als Katzenbesitzer liegt es an Ihnen, Ihre Katze davon abzuhalten, etwas zu trinken oder zu essen, das ihr schaden könnte, auch wenn sie es mag. Katzen wissen es nicht besser, wenn es um ihre Gesundheit geht, und als ihr menschlicher Besitzer liegt es an Ihnen, dafür zu sorgen, dass sie sicher und gesund bleiben.

Können Katzen Cola Zero trinken?

Katzen sollten keine Coke Zero trinken.

Für Menschen ist Coke Zero eine gute Option mit weniger Kalorien als normale Limonade. Für Katzen spielt die Anzahl der Kalorien keine Rolle. Keine Kalorien, die eine Katze frisst, sollten aus Soda stammen, aber Soda ist immer noch nicht für Katzen geeignet, selbst wenn es wenige oder keine Kalorien enthält.

Coke Zero hat keine Kalorien, aber es gibt immer noch Koffein, von dem wir besprochen haben, dass es auch schlecht für Katzen ist. Sicher, Sie entfernen einige Kalorien aus der Ernährung Ihrer Katze, aber Sie entfernen nicht die Inhaltsstoffe in Soda, die sich negativ auf die Gesundheit Ihrer Katze auswirken können.

Sie denken vielleicht, dass Sie Ihrer Katze einen Gefallen tun, wenn Sie sich für Coke Zero entscheiden, aber Coke Zero ist dennoch keine gute Option für Ihre Katze.

Können Katzen Diät-Cola trinken?

Ihre Katze sollte keine Diät-Cola trinken, da Diät-Cola immer noch einen Süßstoff in Form von Aspartam enthält.

Zucker ist nicht gut für Katzen, und technisch gesehen verwendet Diet Coke keinen Zucker in seinem Getränk. Stattdessen enthält Diät-Cola Aspartam, ein Süßstoff, der als Ersatz für Zucker verwendet wird. Viele Menschen glauben, dass dies eine bessere Option ist als einige andere Arten von Süßungsmitteln.

Während Aspartam für manche Menschen die bessere Wahl sein kann, brauchen Katzen immer noch kein Aspartam in ihrer Ernährung. Katzen benötigen kein so aromatisiertes Futter, daher ist es immer noch besser, Diät-Cola zu vermeiden.

Können Katzen Sprite trinken?

Katzen können Sprite nicht trinken.

Es gibt ein weit verbreitetes Missverständnis, dass klare Limonaden gesünder sind als dunkle Limonaden, aber klare Limonaden wie Sprite enthalten viele der gleichen Inhaltsstoffe wie dunkle Limonaden wie Coca-Cola. Es ist nicht die Farbe des Getränks, die Ihrer Katze schadet, also sollten Sie sich auch von Sprite fernhalten.

Sprite enthält auch Zitronensäure, was für Ihre Katze nicht gut ist. Solche Zusätze sind in Katzenfutter nicht enthalten, also sollten Sie sie nicht über Getränke wie Sprite dem Futter Ihrer Katze hinzufügen.

Was kann ich meiner Katze außer Wasser zu trinken geben?

Es mag sich langweilig anfühlen, Ihrer Katze immer Wasser zu geben, aber Wasser ist die sicherste und gesündeste Option, die Sie Ihrer Katze geben können.

Die meisten Menschen würden sich langweilen, wenn sie nur Wasser trinken, also gehen sie davon aus, dass ihre Katze auch von einer ständigen Wasserversorgung gelangweilt ist. Auch wenn Ihr Herz am richtigen Ort ist, brauchen Katzen nichts anderes als Wasser zu trinken. Es ist der beste Weg, um Ihre Katze mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Wenn Sie es für Ihre Katze ändern möchten, können Sie Katzenmilch kaufen, die speziell für Ihre Katze entwickelt wurde. Da Katzen laktoseintolerant sind, ist normale Milch aus dem Kühlschrank auch keine gute Wahl für Ihre Katze.

Dinge, die man beachten muss

In diesem Artikel haben wir speziell über verschiedene Arten von Soda gesprochen, aber Sie fragen sich vielleicht, wie kohlensäurehaltiges Wasser in diese Diskussion einfließt. Manche Leute bezeichnen kohlensäurehaltiges Wasser als Soda, obwohl es oft sehr unterschiedlich ist.

Kohlensäurehaltiges Wasser gibt es in vielen verschiedenen Formen, aber lassen Sie uns hier über zwei verschiedene Dinge sprechen: Kohlensäure und Geschmack.

Kohlensäurehaltiges Wasser ist nur Sprudelwasser. Es gibt wenig Forschung auf die eine oder andere Weise, um zu sagen, ob Katzen etwas Kohlensäurehaltiges trinken sollten oder nicht. Der gesunde Menschenverstand würde uns sagen, dass Katzen keine kohlensäurehaltigen Getränke haben sollten, ob aromatisiert oder nicht, weil sie dadurch aufgebläht werden können. Katzen gehen mit Blähungen nicht so um wie Menschen, da sie nicht so viele verschiedene Lebensmittel zu sich nehmen. Wenn Sie sich das so vorstellen, sollten Sie kohlensäurehaltiges Wasser am besten vermeiden, um Blähungen bei Ihrer Katze zu vermeiden.

Wir sollten auch bedenken, dass viele kohlensäurehaltige Wassergetränke aromatisiert sind. Das Aroma ist bei jeder Marke anders, daher gibt es hier keine einheitliche Antwort.

Um die Kalorien niedrig zu halten, werden die meisten kohlensäurehaltigen Wässer mit natürlichen Aromen aromatisiert, die oft nicht explizit identifiziert werden. Diese Aromen sollten Ihrer Katze nicht schaden.

Sie sollten kohlensäurehaltige Getränke mit Zitronensäure vermeiden, da Katzen Zitronensäure nicht mögen. Ihre Katze bemerkt die Zitronensäure möglicherweise erst, wenn sie sie trinkt, daher ist es besser, immer zuerst nachzusehen.

Katzen sind Fleischfresser und brauchen außer Wasser nichts zur Flüssigkeitszufuhr; Wenn Sie also zum Beispiel erwägen, ihm einen kleinen Schluck Cola Zero zu geben, stellen Sie sicher, dass immer genug Wasser zur Verfügung steht, wenn Sie diese Getränke mit Ihrem Haustier teilen, damit es nicht durch zu viele zuckerhaltige Getränke dehydriert wird!

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie Ihrer Katze kohlensäurehaltiges Wasser als Leckerbissen geben möchten, empfehle ich, ganz darauf zu verzichten, um Ihre Katze so gesund wie möglich zu halten. Reines Wasser ist die gesündeste Option für Ihren vierbeinigen Freund.

Category: Katzen
  1. Startseite
  2. Katzen
  3. Können Katzen Soda trinken – ist es schädlich für sie?
Vorheriger Beitrag
Warum beobachten Katzen dich beim Schlafen – Erklärung der Starrgewohnheit!
Nächster Beitrag
Können Katzen Donuts essen – gesund oder nicht sicher?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü