Können Katzen Orangen essen? Sind Orangen sicher für Katzen?

Katze und Orangen

(Bildnachweis: Robin Fifield / EyeEm / Getty Images)

Können Katzen Orangen essen? Sie fragen sich vielleicht, ob Sie eine Orange zu sich nehmen und Ihre Katze anscheinend daran interessiert ist, etwas davon zu probieren. Menschen können Orangen essen, aber sind Orangen für Katzen ungefährlich?

Die kurze Antwort lautet: Nein, Katzen können Orangen nicht gefahrlos essen. Aufgrund der in Orangen enthaltenen ätherischen Öle gilt die Zitrusfrucht als giftig für Katzen. Wie immer sollten Sie Ihren Tierarzt fragen, bevor Sie mit Ihrem Lieblingstier menschliche Nahrung teilen.

Sehen wir uns an, was Sie über Orangen und Katzen wissen müssen.

Warum sind Orangen schlecht für Katzen?

Kätzchen und Orangen

(Bildnachweis: aleksandrovaphoto / Getty Images)

Während Orangen aufgrund ihrer hervorragenden Menge an Vitamin C für den Menschen von Vorteil sein könnten, ist dies für Katzen eine ganz andere Situation.

Die ätherischen Öle, die Orangen enthalten, sind giftig für Katzen, daher sollten sie unbedingt vermieden werden. Eine Katze, die eine Orange frisst, kann an einem sehr schweren Durchfall leiden. Sie könnten sich auch übergeben, weil die Zitronensäure in den Orangen ihren Magen durcheinander bringt.

In einigen Fällen ist nachgewiesen worden, dass das Essen von Orangen eine Katze tatsächlich depressiv machen oder sogar dazu führen kann, dass sie sehr lichtempfindlich wird.

Was soll ich tun, wenn meine Katze eine Orange gefressen hat?

Katze und Orangen

(Bildnachweis: Claudia Angerer / EyeEm / Getty Images)

Wenn Sie feststellen, dass Ihre Katze eine Orange gefressen hat, überprüfen Sie zunächst ihr Verhalten und stellen Sie fest, ob sie unmittelbare Anzeichen von Bedrängnis aufweist.

Wenn Sie viel Erbrechen bemerken, rufen Sie sofort Ihren Tierarzt an. Sie können sich nach den Symptomen erkundigen, die die Katze zeigt, und empfehlen, ob Sie sofort einen Notarzt aufsuchen müssen oder nicht.

Eine Orangenhaut enthält mehr ätherische Öle als die darin enthaltenen Früchte. Notieren Sie sich daher, welchen Teil der Orange Ihre Katze gefressen hat. Je mehr Informationen Sie Ihrem Tierarzt geben können, desto besser.

Orangen gelten zwar als katzengiftig, aber die beruhigende Nachricht ist, dass die meisten Katzen überhaupt eine Abneigung gegen Zitrusfrüchte zeigen. Hoffentlich ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Katze eine Orange frisst, eher gering.

Hat Ihre Katze jemals versehentlich eine Orange gefressen? Haben Sie einen sichereren Ersatz für Katzen gefunden? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Category: Katzen
  1. Startseite
  2. Katzen
  3. Können Katzen Orangen essen? Sind Orangen sicher für Katzen?
Vorheriger Beitrag
Schnarchen ist ein schlechtes Zeichen in Hunden?
Nächster Beitrag
So gehen Sie mit der Angst Ihres Hundes um, während Sie unterwegs sind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü