Können Kätzchen menschliche Muttermilch trinken – hier sind die Fakten!

Wenn Sie wissen, dass sowohl Babykätzchen als auch menschliche Babys ihr Leben normalerweise damit beginnen, Milch von ihren Müttern zu trinken, fragen Sie sich vielleicht, ob alle Muttermilch ähnliche Inhaltsstoffe enthält. Während beide Arten von Muttermilch die jeweiligen Arten von Babys vollständig ernähren, ist die Muttermilch, die menschliche Mütter und Katzenmütter produzieren, nicht dieselbe. Können Kätzchen menschliche Muttermilch trinken?

Kätzchen können keine menschliche Muttermilch trinken. Die Nährstoffe in menschlicher Muttermilch und Katzenmuttermilch sind unterschiedlich, um den Bedürfnissen verschiedener Säugetiere gerecht zu werden.

Wenn keine säugende Katze zum Stillen von Kätzchen zur Verfügung steht, müssen Sie beim Tierarzt einen Ersatz für Katzenmilchnahrung besorgen.

Können Babykätzchen Muttermilch bekommen?

Babykätzchen können keine Muttermilch bekommen und benötigen ihre Muttermilch von einer anderen Katze. Muttermilch ist nicht dasselbe, weil Muttermilch eine andere Menge an Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten enthält, als eine Katze benötigt.

Sie sollten ein sehr junges Kätzchen nicht mit etwas füttern, das für seinen Magen schwer verdaulich ist, und diese Kombination könnte Ihre Katze krank machen.

Zusätzlich zu der Wahrscheinlichkeit, dass Muttermilch Ihr Kätzchen krank macht, gibt es einen weiteren wichtigen Grund, warum Ihr Kätzchen Milch von einer Katze bekommen muss.

Andere Milchsorten sind ernährungsphysiologisch nicht für junge Kätzchen geeignet und könnten das Wachstum Ihres Kätzchens hemmen, wenn es die falsche Milchsorte trinkt und nicht genug Nahrung bekommt.

Besonders wenn eine Katze noch sehr jung ist, möchten Sie sicherstellen, dass alles, was sie ihrem Körper zuführt, ihren Knochen hilft, zu wachsen und stärker zu werden.

Ist Menschenmilch schlecht für Kätzchen?

Muttermilch ist nicht die beste Milchsorte, um eine Katze in jedem Alter zu ernähren. Obwohl es für Katzen nicht gerade schädlich ist, es zu trinken, ist es nicht gut für ihre Ernährungsbedürfnisse geeignet. Dies gilt auch für Kuhmilch, die häufigste Art von Milch, die Menschen oft trinken und kleinen Kindern geben.

Während es üblich ist, Katzen in Filmen und Fernsehsendungen fröhlich Milch auflecken zu sehen, ist dies eher ein Mythos als eine Realität.

Auch wenn einige Katzen hin und wieder etwas Milch mögen, ist es nicht ratsam, sie als Grundnahrungsmittel zu trinken. Insbesondere Vollfett-Kuhmilch ist für junge Kätzchen am gefährlichsten, und wenn Sie einer Katze Kuhmilch geben, sollte es sich um eine sehr saubere, organische Option mit einem sehr geringen Fettgehalt handeln.

Was passiert, wenn eine Katze Muttermilch trinkt

Die Reaktion einer Katze auf das Trinken von Muttermilch ist bei jeder Katze anders. Manche Katzen mögen den Geschmack von Milch, während andere nichts damit zu tun haben wollen. Bei einigen Katzen scheint es keine Verdauungsprobleme zu verursachen, während es bei anderen zu erheblichen Magenverstimmungen führen kann.

Der Grund, warum Muttermilch den Magen einer Katze stört, ist, dass viele Katzen laktoseintolerant sind. Das bedeutet, dass ihr Körper die Laktose in der Milch nicht abbauen kann, was zu einem unruhigen Magen, Erbrechen oder Durchfall bei Ihrer Katze führt.

Nicht alle Katzen sind laktoseintolerant, daher können Sie mit etwas Milch experimentieren, um zu sehen, wie Ihre Katze reagiert. Um dies zu tun, möchten Sie Ihrer Katze eine minimale Menge normaler Kuhmilch geben und sie genau überwachen, um zu sehen, ob sie irgendwelche Nebenwirkungen hat.

Wenn Sie bei Ihrer Katze Durchfall, Erbrechen, Bauchschwellungen oder Blähungen beobachten, dann hat sie wahrscheinlich eine Laktoseallergie und reagiert empfindlich auf Laktose. Wenn Ihre Katze nicht reagiert, können Sie es an einem anderen Tag erneut versuchen und die Milchmenge erhöhen, die Sie ihr geben.

Welche Art von Milch dürfen Katzen trinken?

Wenn Katzen ausgewachsen sind, können sie bedenkenlos folgende Milchsorten zu sich nehmen: laktosefreie Kuhmilch, Ziegenmilch oder laktosefreie Katzenmilch. Es gibt viel mehr Milchsorten, die für Katzen nicht sicher sind.

Einige andere Milchsorten, die für Katzen immer vermieden werden sollten, sind Schafsmilch und Pflanzenmilch wie Hafer- oder Mandelmilch. Diese Milcharten machen Ihre Katze sehr wahrscheinlich krank.

Was kann man katzen statt milch geben

Wenn Sie nach einem lustigen Leckerli für Ihre Katze suchen, gibt es bessere Möglichkeiten, als mit Milch zu experimentieren. Wenn Sie speziell nach einer anderen Art von Flüssigkeit suchen, um Ihrer Katze einen Wasserersatz zu geben, versuchen Sie es stattdessen mit Knochenbrühe.

Es gibt Knochenbrühe-Marken auf dem Markt, die speziell für Katzen und Hunde formuliert sind. Die meisten Katzen lieben den Geschmack und es gilt als Superfood für Katzen. Es hat auch ernährungsphysiologische Vorteile für Katzen.

Knochenbrühe hat viel Kollagen, das eine hervorragende Ergänzung ist, um ihr Fell glänzend und ihre Gelenke gesund zu halten.

Wenn Sie mehr an neuen Leckerli-Optionen für Ihre Katze interessiert sind, besuchen Sie Ihr lokales Tiergeschäft oder fragen Sie Ihren Tierarzt speziell nach seinen Empfehlungen. Es gibt viele köstliche mundgerechte Leckereien, die speziell für Katzen in all ihren Lieblingsgeschmacksrichtungen wie Lachs und Hühnchen kreiert wurden.

Dinge, die man beachten muss

Wenn Sie zufällig ein Kätzchen haben und keine Katze zum Stillen haben, müssen Sie schnell handeln, um sicherzustellen, dass es das benötigte Futter bekommt. Neugeborene Kätzchen können normalerweise nur vier Stunden ohne Nahrung auskommen, bevor ihr Körper abschaltet.

Die gute Nachricht ist, dass es zusätzlich zu einigen hausgemachten Rezepten, die Sie zu Hause machen können, Kittenmilchnahrungen gibt, die Sie kaufen können, damit Ihr Kätzchen nicht verhungert.

Wenn Sie sich in diesem Szenario befinden, müssen Sie sich in den ersten Lebensmonaten Ihrer Katze an einen strengen Fütterungsplan halten. Wie alle Neugeborenen müssen Kätzchen rund um die Uhr gefüttert werden, wenn sie wachsen und stärker werden.

Möglicherweise müssen Sie auch eine spezielle Flasche kaufen, die der Brustwarze einer Katzenmutter ähnelt, um Ihr Kätzchen zum Füttern zu bringen. Es mag zwar ein schwieriger Prozess sein, aber zu wissen, dass Sie das Leben eines Kätzchens retten, ist auch sehr lohnend.

Category: Katzen
  1. Startseite
  2. Katzen
  3. Können Kätzchen menschliche Muttermilch trinken – hier sind die Fakten!
Vorheriger Beitrag
Kommen Katzen aus Eiern – Fakt oder Mythos?
Nächster Beitrag
Kann man vom Essen nach einer Katze krank werden – was man wissen sollte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü