Hundebetten: Alles, was Haustiereltern wissen müssen

Brauner Hund, der zu Hause im Haustierbett schläft

(Bildnachweis: Getty Images)

Hundebetten können einfach oder ausgefallen, teuer oder hausgemacht und alles dazwischen sein.

Wie wählen Sie das richtige Hundebett für Ihren Welpen aus, wenn es so viele auf dem Markt gibt? Braucht Ihr Hündchen überhaupt ein Hundebett? Sollten Sie viel Geld ausgeben, wenn Ihr Hund genauso gerne mit Ihnen in Ihrem menschlichen Bett oder auf der Couch liegt?

Dies sind alles Fragen, die Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie ein Hundebett kaufen, und dieser Hundebett-Ratgeber soll Ihnen bei der Entscheidung helfen.

Braucht Ihr Hund ein Hundebett?

Hund schläft im Haustierbett

(Bildnachweis: Getty Images)

Auch wenn Ihr Hund bei Ihnen in Ihrem menschlichen Bett schlafen darf, sollte jeder Hund ein eigenes Bett haben – oder eigentlich zwei oder drei oder vier.

Hundebetten haben viele Vorteile. Sie können tagsüber zum Nickerchen und nachts zum Ausschlafen verwendet werden.

Im Gegensatz zum Boden hält ein Bett Ihren Hund warm, unterstützt arthritische Gelenke und beugt Schwielen vor. Und im Gegensatz zu einer Couch oder einem Menschenbett sind Hundebetten Räume, die Welpen ganz für sich alleine haben können.

Und wenn Sie auf Ihre Hunde allergisch sind, dann schlafen Sie am besten irgendwo neben Ihrem Bett.

Hundebetten können auch auf Reisen mitgenommen werden, damit sich Ihr Hund wohlfühlt und an einem vertrauten Ort schlafen kann. Sie ruhen sich leichter aus und fühlen sich weniger ängstlich.

Hundebetten sind in der Regel auch leicht zu waschen, was das Leben erleichtert, wenn Ihr Hund Unfälle hat, von Flöhen oder Milben befallen wird oder einfach nur etwas Stinkendes einrollt.

Ein Hundebett sollte nicht als Ort für Bestrafung oder Gefangenschaft verwendet werden. Es ist ein Ort der Geborgenheit, der nur diesem einen Hund gehört, und er soll sich darin immer sicher fühlen.

Ein Bett macht eine Kiste bequemer, aber das bedeutet nicht, dass ein Hund zwölf Stunden am Tag in einer Kiste verbringen kann, nur weil er ein Bett hat. Es ist ein Ort, an dem Hunde in der Lage sein sollten, sich zu entspannen, ohne sich gefangen oder ängstlich zu fühlen.

Alle Hunde könnten davon profitieren, einen Ort zu haben, an dem sie sich tagsüber und nachts ruhig und stressfrei fühlen können.

Welche Arten von Hundebetten gibt es?

Oh, es sieht so aus, als wäre ich gerade auf diese Szene gekommen... habe mich auf den Boden gelegt und ein Foto gemacht, richtig? Die Wahrheit ist... Ich versuche seit Monaten, Kit dazu zu bringen. Sie würde einsteigen, dann aber immer und immer wieder gleich wieder herausspringen. Also habe ich aufgegeben. Heute legte sie sich ins Bett, ließ mich in Position bringen und blieb einfach liegen und ließ mich 50 Bilder von ihr in verschiedenen Stellungen knipsen. Ich konnte es nicht glauben. Zeigt dir, dass sie dich überraschen können, wenn du sie abwartest. =)

(Bildnachweis: Getty Images)

Hundebetten können so einfach sein wie Ihr altes Kissen oder so ausgefallen wie ein schmiedeeiserner Rahmen mit einem Spitzenbaldachin. Ihre Auswahl hängt von Ihrem Geschmack, Ihrem Budget und Ihrer Einrichtung ab, aber Sie werden möglicherweise feststellen, dass Ihr Hund eine Präferenz ausdrückt, indem er das Bett eines anderen Hundes übernimmt.

Behalten Sie im Auge, wo sich Ihr Hund am wohlsten fühlt, denn dies kann Ihnen bei der Entscheidung helfen, welches Bett am besten ist.

Grundtypen von Hundebetten

  • Flache Pads oder Matten sind preiswert und passen in Kisten.
  • Nist-/Kuschelbetten ähneln Sitzsäcken und werden oft von kleineren Hunden bevorzugt, die es lieben, sich zusammenzurollen.
  • Kuschel-/Nistbetten kommen in der „traditionellen“ ovalen Schalenform.
  • Nackenrollen haben eine lange Seite mit integriertem Kissen und werden oft von großen Hunden bevorzugt.
  • Donutförmige Betten sind runde Nackenrollen mit einem herausnehmbaren Mittelkissen.
  • Wasserdichte Betten sind gut für den Einsatz im Freien oder inkontinente Haustiere.
  • Hausgemachte Betten kann kostengünstig und einfach angepasst werden. Es gibt viele Tutorials, wie Sie Ihr eigenes Hundebett herstellen können, die Sie auf YouTube oder online finden können. Achte nur darauf, dass du sichere Materialien verwendest und dass es hält, besonders wenn dein Hund gerne kaut.

Spezielle Hundebetten für Senioren oder Hunde mit medizinischem Bedarf

  • Orthopädische Betten stützen Sie alte Gelenke oder sehr große Hunde; sie haben normalerweise Schaumstoff in medizinischer Qualität und/oder eine Boxspring-Konstruktion.
  • Beheizte Betten Körperwärme erhalten. Dies kann für Hunde, die leicht erkälten, oder für Hunde mit Arthritis, die durch die Kälte verschlimmert wird, von Vorteil sein.
  • Reisebetten sind tragbar, sodass Ihr Hund unterwegs jede Nacht die Sicherheit desselben Bettes genießen kann. Für Hunde, die an neuen Orten unter Angstzuständen leiden, kann dies helfen, sich zu entspannen und etwas zu schlafen.
  • Kinderbetten Halten Sie Ihren Hund vom Boden fern und stützen Sie die Gelenke bequem, indem Sie das Gewicht des Hundes gleichmäßig verteilen. Außerdem sind sie in der Regel relativ leicht zu transportieren.

Was ist das beste Hundebett für Ihren Hund?

Close-Up Portrait von Hund liegend

(Bildnachweis: Getty Images)

Es gibt so viele Hundebetten auf dem Markt. Wie wählt man das Beste aus? Es sind viele Faktoren zu berücksichtigen, darunter Größe, Kosten, Komfort, die medizinischen Bedürfnisse Ihres Hundes, Bequemlichkeit und vieles mehr.

Sie sollten recherchieren und konsultieren Sie Ihren Tierarzt über die Bedürfnisse Ihres Welpen, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Hier sind mehrere Faktoren, die Sie bei der Auswahl des besten Hundebetts berücksichtigen sollten:

  • Eine gute Passform. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund nicht nur etwas in Ihrem Budget findet, sondern auch auf das Bett passt. Köpfe und Gliedmaßen sollten nicht über den Rand hängen müssen.
  • Leichte Waschbarkeit. Hunde fressen Leckerlis, erbrechen, geben Gas ab, kratzen Flöhe und wischen mit Salbe gefüllte Augen und Ohren auf ihren Betten. Einige Hunde urinieren auf sie – daher ist die Möglichkeit, das Bett in die Waschmaschine zu werfen, eine große Hilfe, wenn nicht geradezu kritisch. Auch Hunde mit Allergien profitieren davon, dass ihr Bett häufig gewaschen wird.
  • Sicherheit. Stellen Sie das Bett abseits von stark frequentierten Bereichen auf, damit niemand darauf oder auf den Hund stolpert. Wenn der Hund es kaut, dann loswerden – das Schlucken von Füllung kann zu einer Notoperation führen (und Sie dachten, das Bett selbst sei teuer). Entfernen Sie alle Knöpfe oder Bänder, die der Hund kauen könnte, oder suchen Sie nach „kaufesten“ Betten, die jetzt verfügbar sind.
  • Füllung, die für Sie und Ihren Hund funktioniert. Junge, warme, gesunde Hunde kommen normalerweise mit einer preiswerten Schaumstofffüllung aus, aber Ihr älterer oder arthritischer Hund wird wahrscheinlich mehr Komfort und Unterstützung bevorzugen. Einige orthopädische Betten verwenden Schaumstoff, da er dicker und von höherer Qualität ist, damit er nicht plattgedrückt wird. Dickes, flexibles Gel ist in letzter Zeit als Bettfüllung üblicher geworden; Es ist bequemer als Schaumstoff und verteilt das Gewicht gleichmäßiger, was es hervorragend für geriatrische Hunde macht – aber teuer. Und einige Betten enthalten Zedernholzspäne, um Schädlinge abzuwehren und das Bett frischer zu riechen als Ihr Hund.
  • Die Umgebung. Einige von uns sind besorgt darüber, Materialien zu verwenden, die der Erde nicht schaden, wenn wir uns entscheiden, ein Hundebett zu ersetzen, loszuwerden oder zu recyceln. Sie können sich umweltfreundliche Hundebetten ansehen, wenn dies etwas für Ihre Entscheidung ist.
  • Saugfähige Pads für Hunde, die das Bett nass machen. Kranke, inkontinente oder geriatrische Hunde können von waschbaren oder wegwerfbaren Saugeinlagen profitieren (technisch gesehen sind Sie derjenige, der davon profitiert, da Sie das Bett nicht waschen müssen). Hinweis: Diese flachen Pads passen nicht gut in ein Nistbett.

Hundebett Bewertungen

Bernhardiner Hund legt Kuscheltiere Hundebett

(Bildnachweis: Getty Images)

Sie sollten auf jeden Fall selbst recherchieren und fragen Sie Ihren Tierarzt So können Sie sicher sein, dass Sie alle Bedürfnisse Ihres Hundes erfüllen.

Unsere großartigen Doggy-Rezensenten bei DogTime probieren immer gerne ein schönes, bequemes, neues Bett aus und geben uns ihre Meinung mit Schwanzwedeln oder zugedrehten Nasen ab.

Diese Bewertungen können Ihnen bei der Entscheidung helfen, welches das beste Hundebett für Ihren Welpen ist. Klicken Sie unten, um sich die einzelnen Bewertungen anzusehen und selbst zu entscheiden, welches Bett das beste ist:

Welche Faktoren sind Ihnen bei der Auswahl eines Hundebetts wichtig? Wie viele Hundebetten hat Ihr Welpe? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Klicken Sie auf die fettgedruckten Links im Artikel, um Ihren Hund zu kaufen und unsere Inhalte zu unterstützen!

Category: Hunde
  1. Startseite
  2. Hunde
  3. Hundebetten: Alles, was Haustiereltern wissen müssen
Vorheriger Beitrag
SPCA International hilft bei der Wiedervereinigung eines Soldaten mit einem Hund, mit dem er im Ausland befreundet war
Nächster Beitrag
Alles Gute zum Geburtstag Hundewünsche: 25 süße Geburtstagsnachrichten, um Fidos besonderen Tag zu feiern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü