Hautallergien bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Nettes britisches Kurzhaar-Katzenkätzchen

(Bildnachweis: chendongshan/Getty Images)

Hautallergien bei Katzen können eine Reihe von Hautkrankheiten hervorrufen, die oft Schmerzen und Juckreiz verursachen.

Tierärzte behandeln in der Regel die genaue Ursache der Allergie, und in den meisten Fällen müssen Haustierbesitzer fortlaufend vorbeugende Maßnahmen ergreifen.

Wenn Sie die Anzeichen einer Allergie bei Ihrer Katze sehen, dann du musst zum tierarzt für eine richtige Diagnose und Beratung. Hier ist, was Sie über die Symptome, Ursachen und Behandlungen von Hautallergien bei Katzen wissen sollten.

Symptome von Hautallergien bei Katzen

Hautallergien bei Katzen erzeugen normalerweise eine Reihe sehr häufiger Symptome. Einige der am häufigsten beobachteten Symptome sind:

  • Kratzen an Juckreiz viel
  • Bildung von Schorf
  • Haarausfall
  • Wunden und Geschwüre

In Fällen, in denen eine Katze möglicherweise eine Ohrenentzündung bekommen hat, wird sie wahrscheinlich auch viel in der Gegend kratzen.

Ursachen von Hautallergien bei Katzen

Foto in Kopenhagen, Dänemark

(Bildnachweis: Anamaria Todor / EyeEm/Getty Images)

Die genaue Ursache von Hautallergien bei Katzen besteht darin, dass das Immunsystem auf verschiedene Bedingungen und verschlimmernde Beschwerden unangemessen reagiert.

Die drei häufigsten Ursachen bzw. Auslöser dieser Allergien sind:

  • Lebensmittelallergene, oft von einem Protein wie Fisch oder Huhn
  • Flohbisse und Allergene, ausgelöst durch Flohspeichel
  • Umweltallergene, zu denen Staub, Pollen und Schimmel gehören können

Tierärztliche Behandlungen

Wenn Sie vermuten, dass Ihre Katze eine Hautallergie entwickelt hat, wird Ihr Tierarzt höchstwahrscheinlich eine Reihe von Tests durchführen, um festzustellen, ob die genaue Ursache der Allergie auf Futter, Flöhe oder etwas in der täglichen Umgebung Ihrer Katze zurückzuführen ist.

Dieser Vorgang kann einige Wochen dauern. Es wird wahrscheinlich mehrere Besuche und Tests erfordern, bis der Tierarzt den genauen Auslöser der Allergie bestimmen kann.

Die Behandlung hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab. Tierärzte können Flohallergien vorbeugend behandeln. Wenn Ihr Tierarzt Ihrer Katze ein Medikament verschreibt, ist es wie immer wichtig, dass Sie sich an die genauen Dosierungs- und Häufigkeitsanweisungen halten und die gesamte Medikamenteneinnahme durchführen.

Bei Futtermittelallergien wird Ihr Tierarzt Ihrer Katze eine spezielle Diät verschreiben, um herauszufinden, ob ein bestimmter Inhaltsstoff oder ein bestimmtes Protein die Ursache sein könnte. Seien Sie gewarnt: Dieser Prozess dauert einige Monate, da Tests verschiedene Lebensmittel ausschließen.

Allergien, die durch Umweltprobleme verursacht werden, erfordern wiederum einen Prozess, bei dem versucht wird, bestimmte erschwerende Faktoren auszuschließen.

Im Allgemeinen wird Ihr Tierarzt Ihrer Katze bei der Behandlung wahrscheinlich eine Form von topischen Medikamenten verschreiben, um Symptome wie Entzündungen und Juckreiz zu lindern. In einigen Fällen könnten sie schließlich die Verwendung von Allergiespritzen vorschlagen.

Hat Ihre Katze jemals Hautallergien? Welche Allergene lösen sie aus? Lassen Sie es uns im Kommentarbereich unten wissen.

Category: Katzen
  1. Startseite
  2. Katzen
  3. Hautallergien bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen
Vorheriger Beitrag
Agility-Training für Hunde: Wo Sie mit Ihrem Hund anfangen sollen
Nächster Beitrag
Der Unterausschuss des Hauses sagt, dass Floh- und Zeckenhalsbänder von Seresto nach 2.500 Todesfällen von Haustieren zurückgerufen werden müssen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü