Ganzheitliche Therapien und alternative Hundegesundheit

Ganzheitliche Therapie: Hund nimmt Tinktur der Alternativmedizin

(Bildnachweis: ROBYN BECK / AFP / Getty Images)

Der ganzheitliche Haustiertag findet am 30. August statt. Vielleicht denken Sie bereits an alternative Behandlungen für Hunde. Aber Hundeeltern haben das ganze Jahr über Fragen zu ganzheitlichen Therapien und alternativer Medizin für ihre Hündchen.

Wir alle wollen das Richtige für unsere Hunde und ihre Gesundheit tun. Einige Haustiereltern sind jedoch besorgt über invasive medizinische Verfahren und Arzneimittel – oft als „westliche Medizin“ bezeichnet – und die Unternehmen, die sie herstellen.

Viele Medikamente haben Nebenwirkungen, und Hundeliebhaber können sich Sorgen machen, sie übermäßig zu verwenden und ihre Hunde den damit verbundenen Risiken auszusetzen. Alternative Therapien können einige medizinische Probleme ohne die gleichen Risiken angehen.

Bevor Sie über ganzheitliche oder alternative Behandlungen nachdenken, Es ist wichtig, dass Sie ein Gespräch mit Ihrem Tierarzt führen. Viele Tierärzte lehnen es nicht ab, Behandlungsformen zu kombinieren oder nach Alternativen zu Medikamenten und invasiven Verfahren zu suchen. Sie können Ihnen viele gute Ratschläge geben.

Hier sind einige Dinge, die Sie über ganzheitliche und alternative Therapien für Hunde wissen sollten.

Arten von alternativen Therapien für Hunde

Dackel bekommt Akupunkturbehandlung, Nahaufnahme, erhöhte Sicht

(Bildnachweis: Chip Simons / Getty Images)

Viele verschiedene Therapien fallen unter das Dach der Alternativmedizin, auch ganzheitliche Medizin genannt. Viele von ihnen haben jedoch diese Philosophie gemeinsam: Berücksichtigen und behandeln Sie alle Aspekte des Lebens des Patienten, nicht nur die Symptome.

Hier sind einige der beliebtesten:

  • Bei der Akupunktur werden feine Nadeln in bestimmte Bereiche des Körpers Ihres Hundes eingeführt, um den Energiefluss auszugleichen Chi. Praktizierende verwenden diese alte chinesische Behandlung oft, um Schmerzen und chronische Beschwerden zu kontrollieren.
  • Die Chiropraktik bietet Ihrem Hund praktische Anpassungen der Wirbelsäule, genau wie Sie es vielleicht tun, um Schmerzen zu lindern.
  • Kräuterbehandlungen verwenden pflanzliche Heilmittel, um eine Vielzahl von Krankheiten zu behandeln. Zum Beispiel kann Luzerne bei Arthritis und Allergien helfen.
  • Massage senkt den Spiegel der Stresshormone im Körper, erhöht die Durchblutung, lindert Schmerzen und kann sogar das Immunsystem stärken.
  • Nahrungsergänzungsmittel werden verwendet, um Nährstoffmängel in der Ernährung auszugleichen, indem zusätzliche Vitamine, Mineralien, Fettsäuren und Aminosäuren zugeführt werden.

Was Tierärzte über alternative Medizin denken

Einige Tierärzte interessieren sich nicht für alternative Therapien, da einige von ihnen im Gegensatz zur konventionellen Veterinärmedizin wissenschaftlich nicht nachweislich wirken.

Dies bedeutet jedoch nicht immer, dass sie unwirksam sind. Dies bedeutet manchmal, dass gut durchgeführte Regierungsstudien sie noch nicht auf die Probe gestellt haben. Und es gibt viele Tierärzte, die offen für alternative Ansätze sind.

Einige Veterinärschulen bieten inzwischen Kurse in ganzheitlicher Medizin an, und einige Tierärzte bieten neben herkömmlichen Behandlungen auch alternative Therapien an.

Finde einen Praktizierenden

Der 3-jährige Boston Terrier liegt auf einem Massagetisch und erhält eine therapeutische Massage.

(Bildnachweis: stphillips / Getty Images)

Wenn Sie einen qualifizierten Tierarzt für alternative Medizin suchen, ist Mundpropaganda oft der beste Weg. Fragen Sie Ihren Tierarzt und sprechen Sie mit anderen Hundeltern.

Sie können auch eine dieser Organisationen besuchen, um eine Überweisung zu erhalten:

Stellen Sie bei der Entscheidung für einen Arzt sicher, dass er über eine Lizenz oder Zertifizierung der Organisation verfügt, die die Therapie regelt.

Zum Beispiel sollte jeder, der Chiropraktik an Ihrem Hund durchführt, von der American Veterinary Chiropractic Association zertifiziert sein.

Verwenden Sie gutes Urteilsvermögen

Sie würden Ihrem Hund kein herkömmliches Medikament geben, ohne etwas darüber zu wissen oder Ihren Tierarzt zu konsultieren. Das gleiche gilt für einige alternative Therapien.

Sie werden wahrscheinlich keinen Schaden anrichten, wenn Sie Ihren Hund massieren, aber eine falsche Dosierung von starken Kräutern oder Nahrungsergänzungsmitteln ist eine andere Geschichte. Nur weil eine Substanz natürlich ist, heißt das nicht, dass sie harmlos ist, unabhängig davon, wie viel Sie Ihrem Hund geben.

Informieren Sie sich unbedingt über die Substanzen und Dosen alternativer Medikamente und Kräuter, um Ihren Hund sicher zu halten. Fragen Sie immer Ihren Tierarzt, bevor Sie Änderungen vornehmen.

Dieser Artikel soll keine spezifischen ganzheitlichen oder alternativen Therapien für Hunde unterstützen. Es ist lediglich eine kurze Erklärung, die Ihnen dabei helfen kann, mit dem professionellen Gesundheitsexperten Ihres Hundes zu diskutieren. Nochmal, Schließen Sie immer Ihren Tierarzt ein bei gesundheitlichen Entscheidungen für Ihren Hund.

Haben Sie jemals ganzheitliche oder alternative Behandlungen für Ihren Hund ausprobiert? Haben sie geholfen? Dann lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Category: Hunde
  1. Startseite
  2. Hunde
  3. Ganzheitliche Therapien und alternative Hundegesundheit
Vorheriger Beitrag
Ketoconazol für Katzen: Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen
Nächster Beitrag
5 der besten Nahrungsergänzungsmittel für Ihren Hund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü