Einnahme von Dibutylphthalat (Glühstift) bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Süßer schwarzer Hund, entspannt auf einem Sofa.

(Bildnachweis: Catherine Falls Commercial/Getty Images)

Die Aufnahme von Dibutylphthalat bei Hunden ist der Fachbegriff für das, was passiert, wenn ein Hund einige der Chemikalien zu sich nimmt, die in Leuchtstäben und Leuchtschmuck enthalten sind. Es ist häufiger an Feiertagen und besonderen Ereignissen üblich, wenn sie Zugang zu Leuchtstäben und Leuchtzubehör haben, die Menschen zum Feiern verwenden.

Während die Chemikalie Dibutylphthalat für Hunde nicht streng giftig ist, kann die Einnahme eine Reihe von Nebenwirkungen und Symptomen hervorrufen.

Wenn Sie Anzeichen dafür sehen, dass Ihr Hund Chemikalien von Leuchtstäben verschluckt hat, dann Sie müssen Ihren Tierarzt konsultieren für eine korrekte Diagnose und Behandlung. Hier ist, was Sie über die Symptome, Ursachen und Behandlungen der Einnahme von Dibutylphthalat bei Hunden wissen sollten.

Symptome der Einnahme von Dibutylphthalat bei Hunden

Die Einnahme von Dibutylphthalat bei Hunden kann eine Reihe von Symptomen hervorrufen. Einige der häufigsten Symptome sind:

  • Aufgeregt wirken
  • viel sabbern
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Hyperaktiv werden
  • Scharren vor ihrem Mund

Ursachen der Einnahme von Dibutylphthalat bei Hunden

Die Ursache für die Aufnahme von Dibutylphthalat bei Hunden ist der Verzehr des Inhalts eines Leuchtstabs oder Leuchtschmucks. Dibutylphthalat ist die wichtigste Chemikalie, die in Leuchtstäben und Leuchtschmuck verwendet wird, und obwohl es für Hunde nicht als giftig angesehen wird, kann die Einnahme einen sehr bitteren Geschmack erzeugen, der einen Hund verärgern und Symptome hervorrufen kann.

Obwohl die Chemikalie für Hunde nicht unbedingt giftig ist, hat sie in einigen Fällen, in denen jüngere Hunde die Substanz aufnehmen, die Nieren, die Fortpflanzungsorgane und die Leber geschädigt.

Behandlungen für die Aufnahme von Dibutylphthalat bei Hunden

Wenn Sie bemerken, dass Ihr Hund an Dibutylphthalat-Aufnahme zu leiden scheint, ist der erste Schritt, alle verbleibenden Leuchtstäbe oder Leuchtschmuck von Ihrem Hund zu entfernen. Versuchen Sie herauszufinden, wie viel von der Chemikalie Ihr Hund möglicherweise aufgenommen hat, und achten Sie genau auf Symptome.

In Fällen, in denen Ihr Hund nur eine kleine Menge aufgenommen hat, empfiehlt es sich, frisches Wasser oder Milch mit mildem Futter, einschließlich Hühnerbrühe, bereitzustellen. Diese können helfen, den bitteren Geschmack loszuwerden. Wenn Sie Ihrem Hündchen ein Bad geben, können Sie auch Chemikalien entfernen, die möglicherweise in das Fell oder die Pfoten des Hundes gelangt sind.

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Hund eine große Menge Dibutylphthalat aufgenommen hat, müssen Sie Ihren Tierarzt konsultieren.

Im Allgemeinen ist der einfachste Weg, eine mögliche Einnahme von Dibutylphthalat zu vermeiden, einfach sicherzustellen, dass die Leuchtstäbe und der Leuchtschmuck außerhalb der Reichweite Ihres Hundes aufbewahrt werden.

Hat Ihr Hund schon einmal versucht, Leuchtstäbe zu fressen? Fühlten sie sich nach dem Verschlucken einer der Chemikalien krank? Erzähl uns alles darüber in den Kommentaren unten.

Category: Hunde
  1. Startseite
  2. Hunde
  3. Einnahme von Dibutylphthalat (Glühstift) bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen
Vorheriger Beitrag
Paw-mazing Pets: Rettungshund, der ihren gesamten Wurf verloren hat, adoptiert 10 verwaiste Welpen
Nächster Beitrag
Harnröhrenobstruktion bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü