Blastomykose bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Weißer grauer Kater liegt im Schlamm auf dem Boden und schaut in die Kamera, das Haustier, das Tier

(Bildnachweis: Sonja Rachbauer / Getty Images)

Blastomykose bei Katzen ist eine Krankheit, die für Ihre Katze möglicherweise tödlich sein kann. Katzen können es aufnehmen, wenn sie sich in der Nähe von feuchtem Boden befinden, der Schimmel enthält. Es wird als nicht ansteckende Krankheit angesehen, kann jedoch schwerwiegende Folgen für Katzen haben.

Häufige Symptome, auf die Sie achten sollten, sind Husten und Atembeschwerden sowie Fieber. Wenn Sie die Zeichen in Ihrer Katze sehen, sollten Sie Wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt damit sie es behandeln können.

Folgendes sollten Sie über die Symptome, Ursachen und Behandlungen der Blastomykose bei Katzen wissen.

Symptome der Blastomykose bei Katzen

Die Symptome einer Blastomykose bei Katzen hängen häufig mit den Atemwegen zusammen, können jedoch variieren, je nachdem, wo genau sich die Infektion ausgebreitet hat. Da einige der Symptome auch bei anderen Erkrankungen auftreten, ist es immer wichtig, einen Tierarzt zu konsultieren, um eine korrekte Diagnose zu erhalten.

Hier sind einige der häufigsten Symptome, die bei Katzen auftreten können, die an Blastomykose leiden:

Ursachen der Blastomykose bei Katzen

Blastomykose bei Katzen wird verursacht, wenn eine Katze einen Pilz namens Blastomyces dermatitidis einatmet, der in feuchten Böden vorhanden sein kann.

Danach breitet sich der Pilz auf die Lunge und, wenn er nicht behandelt wird, auf andere Körperteile aus.

Der Pilz kommt normalerweise in Böden vor, die sich in der Nähe von Seen und Sümpfen befinden, und kommt am häufigsten in den Bundesstaaten Missouri, Mississippi, Tennessee und Ohio vor.

Behandlungen für Blastomykose bei Katzen

Der häufigste Weg zur Behandlung von Blastomykose bei Katzen ist ein Antimykotikum. Dies wird normalerweise oral eingenommen; In dringlicheren Fällen kann Ihr Tierarzt das Medikament jedoch intravenös verabreichen.

Neben Medikamenten kann Ihr Tierarzt Ihnen auch weitere Anweisungen geben, wie Sie Ihre Katze überwachen können, während sie sich erholt.

Hatten Sie jemals eine Katze, die an Blastomykose litt? Wie hat Ihnen Ihr Tierarzt bei der Behandlung Ihrer Katze geholfen? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen.

Category: Katzen
  1. Startseite
  2. Katzen
  3. Blastomykose bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen
Vorheriger Beitrag
St. Patrick's Day: Diese 5 irischen Hunderassen werden lächeln und feiern
Nächster Beitrag
Nationaler Welpentag: 10 lustige Möglichkeiten, mit Ihrem Welpen zu feiern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü