Anämie aufgrund einer chronischen Nierenerkrankung bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Kätzchen liegt auf dem Boden

(Bildquelle: Eugene03/Getty Images)

Anämie aufgrund einer chronischen Nierenerkrankung (CKD) bei Katzen tritt auf, wenn die Nieren nicht genug des Hormons Erythropoietin produzieren können. Das Knochenmark der Katze kann wiederum keine ausreichenden Mengen an roten Blutkörperchen produzieren, was bedeutet, dass die Katze am Ende mit einem Knochenmarkversagen enden kann.

Wenn der Körper einer Katze nicht genügend rote Blutkörperchen produziert, kann sie eine Anämie entwickeln. Anämie aufgrund von CNI betrifft einen hohen Prozentsatz älterer Katzen, wobei Studien darauf hindeuten, dass bis zu 30 Prozent der Kätzchen über zwölf an einer chronischen Nierenerkrankung leiden könnten.

Wenn Sie Anzeichen dafür sehen, dass Ihre Katze an Anämie leidet, müssen Sie Ihren Tierarzt für eine korrekte Diagnose und Behandlung konsultieren. Hier ist, was Sie über die Symptome, Ursachen und Behandlungen von Anämie aufgrund von CNI bei Katzen wissen sollten.

Symptome einer Anämie aufgrund einer chronischen Nierenerkrankung bei Katzen

Anämie aufgrund von CNI bei Katzen kann ein breites und vielfältiges Spektrum von Symptomen hervorrufen, die sich sowohl auf CNI als auch auf Anämie beziehen können. Einige der häufigsten Symptome sind:

Ursachen von Anämie aufgrund einer chronischen Nierenerkrankung bei Katzen

Hand des Tierarztes, der kranke Katze im Tierkrankenhaus streichelt.

(Bildquelle: Chalabala/Getty Images)

Es gibt eine Reihe von Ursachen für eine Anämie aufgrund von CNI bei Katzen. Einige der häufigsten Ursachen sind:

  • Eisenmangel
  • Blutverlust
  • Infektion
  • Angeborener Zustand
  • Verschiedene Erkrankungen, die die Nieren betreffen

Behandlungen für Anämie aufgrund einer chronischen Nierenerkrankung bei Katzen

Wenn Sie glauben, dass Ihre Katze aufgrund von CNI eine Anämie entwickelt, wird Ihr Tierarzt eine vollständige körperliche Untersuchung durchführen lassen. Dazu gehören umfassende Blutuntersuchungen und eine Urinprobe, die beide ausgewertet werden, um zu beurteilen, wie effektiv die Nieren arbeiten.

Insbesondere möchte Ihr Tierarzt genau ablesen, wie viel des Hormons Erythropoietin im Blut Ihrer Katze vorhanden ist. Sie können auch Knochenmarktests sowie Röntgen- und Ultraschalluntersuchungen der Nieren empfehlen.

Die Behandlung kann Bluttransfusionen umfassen, den Eisenspiegel im Körper erhöhen und die Menge an Erythropoietin im Blutkreislauf erhöhen.

In der Erholungsphase ist es wichtig, dass Ihre Katze regelmäßig ihren Tierarzt aufsucht. Damit soll sichergestellt werden, dass der Tierarzt die Nierenfunktion und die Anzahl der roten Blutkörperchen richtig überwachen kann.

Hat Ihre Katze aufgrund von CNI an Anämie gelitten? Wie hat Ihr Tierarzt Ihrer Katze geholfen, sich zu erholen? Erzähl uns alles darüber in den Kommentaren unten.

Category: Katzen
  1. Startseite
  2. Katzen
  3. Anämie aufgrund einer chronischen Nierenerkrankung bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen
Vorheriger Beitrag
Immunvermittelte Anämie bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen
Nächster Beitrag
Methämoglobinämie bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü