8 Tipps zum Geldsparen für Hundeeltern

Hundegeld

(Bildnachweis: Urilux / Getty Images)

Hunde sind ein wichtiger Teil unseres Lebens. Sie geben uns so viel Liebe und Zuneigung, dass wir oft vergessen, wie teuer sie sein können. Es gibt viele Kosten, die wir berücksichtigen müssen, wenn es darum geht, einen Hund zu adoptieren und zu Hause zu haben.

Laut dem Nationalen Rat für Tierpopulationsstudien und -politik sind die Kosten für die Pflege von Haustieren der vierte der zehn Hauptgründe, warum jemand seinen Hund aufgibt. Jedes Jahr geben Menschen auf der ganzen Welt Milliarden von Dollar für Haustiere aus, einschließlich ihrer Nahrung, Vorräte, Medikamente, tierärztlichen Versorgung und anderer Dienstleistungen.

Diese Zahlen sollen Menschen nicht davon abhalten, Haustiere zu adoptieren. Sie sind einfach nützliche Informationen, die Sie beachten sollten, damit wir sicherstellen können, dass wir nicht die Bank sprengen, während wir versuchen, alles bereitzustellen, was unsere geliebten Hunde brauchen.

Nachdem dies gesagt wurde, sind hier acht Tipps zum Geldsparen für Hundeltern.

1. Adoptieren! Nicht einkaufen!

Sie können von Anfang an Geld sparen, indem Sie einen Hund adoptieren, anstatt ihn von einem Züchter zu kaufen.

Der Kauf eines Hundes von einem Züchter kostet in der Regel mindestens 1.000 US-Dollar. Die Entscheidung, einen Hund zu adoptieren, kostet je nach Standort wahrscheinlich rund 250 US-Dollar.

Tierheime veranstalten häufig Rabattveranstaltungen, und einige Tiere erhalten Patenschaften, die auch die Adoptionskosten decken. Überprüfen Sie Ihr lokales Tierheim, um herauszufinden, wann ermäßigte Adoptionen anstehen.

Sie sparen nicht nur Geld, sondern verändern auch das Leben eines Hundes in einem Tierheim, das ein Zuhause sucht.

2. Wählen Sie den richtigen Tierarzt

Chilenischer Tierarzt, der Hund eine Untersuchung gibt

(Bildnachweis: REB Images / Getty Images)

Wenn es darum geht, einen Tierarzt auszuwählen, der die Gesundheit unseres Hündchens überwacht, gehen wir oft zu dem, der uns am nächsten liegt. Am besten recherchieren Sie jedoch, welche Tierärzte in der Nähe verfügbar sind und welche auch für Sie erschwinglich sind.

Je nach Tierarztpraxis können die Gebühren variieren, auch wenn sie sich in der Nähe befinden.

Informieren Sie sich auch über die Zahlungs- und Versicherungspolicen, sofern verfügbar, um die Kosten zu senken.

3. Erstellen Sie ein Budget für Ihren Welpen

Wenn Sie jemals ein knappes Budget haben, müssen Sie Ihre Ausgaben nachverfolgen und sicherstellen, dass Sie nicht jeden Monat zu viel ausgeben. Das Gleiche gilt auch für Ihren Welpen.

Das Erstellen eines monatlichen Budgetplans für Ihren Hund kann Ihnen und Ihrem Geldbeutel helfen, indem Sie alle Ausgaben nachverfolgen. Auf diese Weise wissen Sie, wann Sie neue Spielzeuge kaufen können und wann Sie sparen müssen.

4. Pflegen Sie Ihren Hund selbst

Männlicher Groomer-Haarschnitt Pommerscher Hund auf dem Tisch im Freien. Prozess der endgültigen Scherung der Haare eines Hundes mit einer Schere. Salon für Hunde.

(Bildnachweis: Aonip / Getty Images)

Es ist immer wichtig sicherzustellen, dass unser Hund gut gepflegt und sauber ist. Die Entscheidung, zu einem professionellen Groomer zu gehen, kann jedoch viel kosten.

Die Reise zum Groomer kann sich auch summieren, je nachdem, wie oft Sie Ihren Hund zu ihnen bringen müssen.

Es kann hilfreich sein, Ihren Hund zwischen professionellen Pistenbesuchen selbst zu baden und zu pflegen. Dies ist nicht nur für Sie als Haustierelternteil kostengünstig, sondern Sie können sich auch mit Ihrem Hund verbinden, während Sie ihn baden.

Hier finden Sie einige Pflegetipps für neue Hundeltern und einige häufige Pflegefehler, die Sie hier vermeiden sollten.

5. Bleiben Sie mit der Zahnreinigung zu Hause auf dem Laufenden

Das Zähneputzen ist wichtig für Ihre Gesundheit, und das Zähneputzen Ihres Hundes ist auch wichtig für dessen Gesundheit.

Wenn Sie schon einmal Zahnprobleme hatten, wissen Sie, dass eine Reise zum Zahnarzt einen hübschen Cent kosten kann. Der beste Weg, um einen kostspieligen Tierarztbesuch für die Zahnpflege zu vermeiden, besteht darin, die Zähne Ihres Hundes regelmäßig zu putzen und eine gute Mundhygiene aufrechtzuerhalten.

Dies reduziert die Notwendigkeit eines Fachmanns und gibt Ihrem Bankkonto eine Pause.

6. Bleiben Sie über Impfungen und Parasitenprävention auf dem Laufenden

Tierarzt, der eine junge französische Bulldogge impft.

(Bildnachweis: DjelicS / Getty Images)

Es ist immer eine gute Idee, sich jetzt mit Dingen zu befassen, die später möglicherweise Probleme verursachen können. Eines dieser Dinge ist sicherzustellen, dass Ihr Hund in Bezug auf Impfungen und Parasitenprävention auf dem neuesten Stand ist.

Diese helfen, Krankheiten und Befall durch Flöhe, Zecken, Würmer und andere Parasiten, die sie tragen, zu verhindern.

Natürlich müssen Sie die Impf- und Medikamentenkosten Ihres Haustieres bezahlen, aber es ist auf lange Sicht billiger als die Behandlung einer schweren Krankheit oder von Herzwürmern, die später noch mehr kosten werden.

7. Seien Sie ein Smart Shopper

Wann immer wir einen neuen Hund nach Hause bringen, wissen wir, dass er Hundeausrüstung wie Halsbänder, Leinen, Betten usw. benötigt. Manchmal gehen wir einfach zur nächsten Tierhandlung und sammeln alles ab, was sich in unserer Brieftasche summiert.

Aber bevor Sie all Ihr hart verdientes Geld ausgeben, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Due Diligence und Schauen Sie sich die besten Angebote an. Sie können auch Preisanpassungen vornehmen und in anderen Zoohandlungen nach günstigeren Optionen oder Verkäufen suchen.

Es mag zeitaufwändiger sein, aber es hilft Ihnen, Geld zu sparen.

8. Trainieren Sie Ihren Hund

Ein süßer schwarzer Staffordshire Bullterrier-Welpe mit rotem Kragen und roter Leine, der auf drei Beinen steht und von einem Mann in Jeans und Turnschuhen trainiert wird, der einen Leckerbissen für den Welpen hält.

(Bildnachweis: CBCK-Christine / Getty Images)

Die Ausbildung Ihres Hundes ist für sie unerlässlich, aber die Teilnahme an einer Hundeschule kann viel Geld kosten. Zum Glück gibt es viele Möglichkeiten, den Gehorsam Ihres Hundes und einige coole Tricks auf dem Weg zu retten und dennoch zu lehren.

Wenn Sie in Hundetraining-Bücher investieren und online recherchieren, können Sie mehr Geld sparen, als wenn Sie sie in eine Gehorsamschule bringen. Ihr Hund benötigt möglicherweise noch eine professionelle Ausbildung, aber Sie sind dem Spiel voraus und müssen möglicherweise nicht so viel Geld ausgeben, wenn Ihr Hündchen zu Hause einen Vorsprung hat.

Dies ist auch eine hervorragende Möglichkeit, sich mit Ihrem Haustier zu verbinden und dauerhaftes Vertrauen zu ihm aufzubauen.

Gibst du viel Geld für deinen Hund aus? Haben Sie weitere Tipps, um Geld zu sparen und sich gleichzeitig um Ihr Hündchen zu kümmern? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Category: Hunde
  1. Startseite
  2. Hunde
  3. 8 Tipps zum Geldsparen für Hundeeltern
Vorheriger Beitrag
Laxaton für Katzen: Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen
Nächster Beitrag
Lieber Tabby: Meine Freundin hat angeboten, meine Katze zu beobachten, aber ich vertraue ihrem Freund nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü