6 der häufigsten vermeidbaren Katzenunfälle – und wie man sie vermeidet

Katze sitzt auf Autoreifen

(Bildnachweis: Kittiyut Phornphibul / EyeEm / Getty Images)

Wir alle möchten, dass unsere Katzen ihr vollstes und längstes Leben führen. Eine gesunde Katze kann bis zu 15 Jahre oder länger leben.

Leider kann selbst die gesündeste Katze aufgrund vermeidbarer Unfälle ihr Leben auf tragische Weise verkürzen. Deshalb müssen wir als Haustiereltern alles tun, um unsere Kätzchen zu schützen.

Hier sind sechs vermeidbare Unfälle und wie man sie vermeidet.

1. Von einem Auto angefahren werden

Katze im Reifen gut

(Bildnachweis: Getty Images)

Einer der Hauptgründe, warum Tierärzte sagen, dass Tiere in ihre Notaufnahme gebracht werden, ist, dass sie von einem Auto angefahren werden.

Wenn Ihre Katze eine unabhängige Katze im Freien ist, denken Sie möglicherweise, dass dies einfach ein Risiko ist, das Sie eingehen, wenn Sie ein Tier im Freien haben. Es gibt jedoch Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass Ihre Katze im Freien sicher bleibt.

Wenn Ihr Budget es zulässt, können Sie sich für einen geschlossenen Außenbereich entscheiden, in dem Ihre Katze spielen kann. Catios, wie sie genannt werden, können einen abgeschirmten Bereich bereitstellen und sogar an einem Fenster oder einer Katzentür befestigt werden, damit Ihr Kätzchen kommen kann und geh aus dem Haus, wie es ihnen gefällt. Dadurch kann Ihre Katze nach draußen gelangen, ohne sich den Gefahren des Roamings zu stellen.

Neben Catios gibt es noch andere Optionen, z. B. Gehege, die an Toren oder Zäunen angebracht werden, um zu verhindern, dass Katzen den Hof verlassen. Sie können helfen, Ihre Katze davon abzuhalten, auf die Straße zu wandern.

Wenn Sie Ihre Katze unbedingt völlig frei herumlaufen lassen müssen, stellen Sie zumindest sicher, dass sie mit einem Mikrochip versehen ist, und geben Sie ihnen ein Abreißhalsband mit ID-Tags, damit Sie im Falle eines Unfalls schnell kontaktiert werden können.

2. Versehentliche Vergiftung

Katze schnüffelt Zimmerpflanze

(Bildnachweis: Getty Images)

Es gibt eine Vielzahl von Reinigungsprodukten, Pflanzen und menschlichen Nahrungsmitteln, die bei Ihrer Katze zu Krankheit oder sogar zum Tod führen können.

Informieren Sie sich darüber, was für Katzen giftig ist, und halten Sie es entweder von zu Hause oder von einem Ort fern, an dem Ihre Katze es versehentlich aufnehmen kann.

Wir haben zunächst einige hilfreiche Listen zu Pflanzen, menschlichen Nahrungsmitteln und anderen giftigen Substanzen für Katzen.

3. Einnahme von Schnur und anderen Dingen rund um das Haus

Katze spielt mit Schnur

(Bildnachweis: Getty Images)

Fotos von Kätzchen, die mit einem Fuzzy-Wollknäuel spielen, lassen viele glauben, dass dies für eine Katze sicher ist.

Es kann in Ordnung sein, während der Überwachung mit Schnur oder Garn zu spielen. Viele Katzen und Kätzchen fressen jedoch die Schnur, das Garn, den Faden oder andere ähnliche Gegenstände, die häufig chirurgisch entfernt werden müssen.

Halten Sie sich an Spielzeug für Katzen, anstatt sich für einen Wollknäuel zu entscheiden.

Wenn Ihre Katze regelmäßig Gegenstände kaut und schluckt, die kein Futter sind, kann dies an einer als Pica bekannten Erkrankung leiden. Wenn Ihre Katze Anzeichen von Pica zeigt, sprechen Sie sofort mit Ihrem Tierarzt.

4. Vorfälle mit dem Trockner

Katze in Waschmaschine

(Bildnachweis: Getty Images)

Katzen lieben warme, kuschelige Orte, besonders geschlossene. Ihr Trockner passt perfekt zu dieser Beschreibung.

Viele Katzen wurden in Wäschetrocknern getötet. Dieser Unfall tritt normalerweise auf, wenn sich bereits warme, trockene Kleidung im Trockner befindet. Manchmal werfen die Besitzer mehr Kleidung hinein und starten die Maschine wieder, ohne zu bemerken, dass sich ihre Katze hineingeschlichen hat.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Katze keinen Zugang zu Ihrem Waschraum hat, und überprüfen Sie in diesem Fall den Trockner und Waschmaschine, um sicherzustellen, dass sie sich nicht wegkuscheln.

5. Aggression mit anderen Haustieren

Katzen kämpfen

(Bildnachweis: Getty Images)

Wenn Sie mehr als eine Katze oder mehr als eine Tierart haben, gibt es keine Garantie dafür, dass sie jeden Tag den ganzen Tag miteinander auskommen.

Wenn Sie mehrere Katzen haben, die körperlich krank werden, können sie sich durch ihre Bisse gegenseitig schwer schädigen. Katzen haben lange, spitze Zähne, die eine Stichwunde bilden, im Gegensatz zu einem Hundebiss, der eher eine Träne ist. Stichwunden können zu Abszessen und Infektionen führen.

Besitzer mehrerer Katzen müssen Trainingsmethoden anwenden, um sicherzustellen, dass sie nicht kämpfen. Wenn Ihre Katzen aus irgendeinem Grund erhitzt zu sein scheinen, trennen Sie sie, bis sie Zeit hatten, sich niederzulassen.

6. Durch Schädlinge übertragene Krankheiten

Katze kratzt mit Hinterbein

(Bildnachweis: Getty Images)

Durch Schädlinge übertragene Krankheiten sind manchmal eher verschlimmernd als tödlich, aber das ist nicht immer der Fall. Wenn eine infizierte Zecke Ihre Katze beißt, kann sie mehreren tödlichen Krankheiten ausgesetzt sein, wie z. B. Cytauxzoonose, einer tödlichen Parasiteninfektion; Tularämie, ein Fieber, das zu schweren Infektionen und manchmal zum Tod führen kann; und verschiedene andere Krankheitserreger.

Zugegeben, diese Krankheiten sind selten und erfordern die richtigen Umstände, aber es ist immer noch ratsam, Zecken- und Flohprävention anzuwenden, wenn dies so einfach ist. Selbst wenn Sie eine Hauskatze haben, können Sie Dinge wie Zecken, Milben oder Flöhe in Ihr Zuhause bringen.

Ein monatliches Präventionsmedikament ist eine einfache, aber hochwirksame Methode zur Vorbeugung dieser durch Schädlinge übertragenen Krankheiten. Einige Besitzer entscheiden sich für natürlichere Methoden zur Schädlingsbekämpfung. Sie sollten mit Ihrem Tierarzt sprechen, bevor Sie entscheiden, wie Sie Ihre Katze vor Flöhen und Zecken schützen möchten.

Die beste Form, Ihre Katze zu schützen, ist die Vorbeugung.

Was tun Sie, um sicherzustellen, dass Ihre Katze alle neun Leben sicher lebt? Gibt es andere vermeidbare Unfälle, auf die Katzenliebhaber achten sollten? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Category: Katzen
  1. Startseite
  2. Katzen
  3. 6 der häufigsten vermeidbaren Katzenunfälle – und wie man sie vermeidet
Vorheriger Beitrag
Sollten Sie einen älteren Hund adoptieren?
Nächster Beitrag
Aufzucht Ihres Welpen: 6 Tipps für das Housetraining

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü