5 Möglichkeiten, einer Katze zu helfen, die einsam ist, aber andere Katzen hasst

Kätzchen spielen im Katzenkorb

(Bildnachweis: Konrad Wothe / Getty Images)

Meine Schwester kam kürzlich mit einer interessanten Situation zu mir. Ihre Katze Kiko schien einsam zu sein. Sie hat in der Vergangenheit versucht, ihre Katze anderen Katzen vorzustellen – meinem schüchternen Kaliko, einschließlich Pookie – und es lief nicht gut.

Kiko ist sehr territorial und sie zischt andere Katzen an und hält Abstand. Viel Abstand. Wenn Kiko in ein geschlosseneres Gebiet gezwungen wird, behauptet er Dominanz, zischt und weint, bis die andere Katze entfernt wird oder umgekehrt.

Und doch sagt mir meine Schwester, dass Kiko allein gelangweilt und einsam wirkt. Sie wird manchmal in kleinere destruktive Gewohnheiten geraten, wie kleine Schnickschnack von der Kommode zu stoßen oder meine Schwester anzuschreien, wenn sie nicht 100 Prozent ihrer Aufmerksamkeit schenkt.

Was kann eine Person tun, wenn ihre Katze definitiv von einer sozialen Interaktion profitieren würde, aber ein rebellischer Einzelgänger sein möchte? Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen sollen, Ihre einsame Katze langsam, aber sicher in die Idee der Sozialisation und anderer Langeweile einzuführen.

1. Klein anfangen

mürrische Katze

(Bildnachweis: Getty Images)

Wenn Ihre Katze unruhig und einsam, aber territorial wirkt, trägt das Auslaufen und die Adoption einer zweiten Katze aus einer Laune heraus nur zum Problem bei, nicht zur Lösung.

Wenn Ihre Katze sehr territorial ist, beginnen Sie sehr langsam mit der Idee, ihre Domäne mit einem anderen Tier zu teilen. Bringen Sie zunächst Decken und Spielzeug mit, die nach potenziellen zukünftigen Spielkameraden duften, z. B. nach Katzen von Freunden oder Familienmitgliedern.

Stellen Sie Ihrer Katze diese Objekte auf positive Weise vor, um die Assoziation herzustellen, dass fremde Tiere nicht allzu beängstigend sind. Leckereien und Spielzeuge kann eine positive Verstärkung hinzufügen.

2. Halten Sie die ersten Spieldaten kurz und bündig

süße orange Katze liegend

(Bildnachweis: Getty Images)

Nachdem Sie Ihr Kätzchen mit dem Geruch der Katze eines Freundes oder Familienmitglieds vertraut gemacht haben, lassen Sie die Katzen sich in einem möglichst neutralen Bereich Ihres Hauses treffen. Wählen Sie eine aus, die Ihre Katze am wenigsten als Teil ihrer Domäne betrachtet.

Geben Sie den Katzen eine kurze Zeit, um das Wasser zu testen. Wenn sie perfekt miteinander auskommen, lassen Sie das Spieldatum weiterlaufen.

Wenn Ihr Kätzchen jedoch territorial ist, ist es wahrscheinlich nicht in Ordnung, wenn eine neue Katze lange in ihrem Raum ist. Wenn Sie spüren, dass Ihre Katze ängstlich oder territorial wird, beenden Sie das Spieldatum.

Wenn Sie daran denken, Ihrem Zuhause dauerhaft eine weitere Katze hinzuzufügen, lesen Sie unbedingt unsere Tipps, wie Sie den Übergang so reibungslos wie möglich gestalten können. Auch hier ist es kein Rennen, diese neue Katze in Ihr Zuhause zu bringen.

Geben Sie Ihrer ursprünglichen Katze und Ihrer neuen Katze so viel Zeit und Raum, wie sie brauchen, um sich zu lieben.

3. Geben Sie Ihrer Katze einen Blick

traurige Katze liegend

(Bildnachweis: Getty Images)

Wenn es absolut ausgeschlossen ist, dass Katzen spielen oder eine andere Katze bekommen, gibt es eine Möglichkeit, Ihr Kätzchen zumindest ein wenig weniger allein fühlen zu lassen. Hauskatzen profitieren stark von der Aussicht auf die Außenwelt, sei es auf einer Fensterstange oder auf einem gemütlichen Bett in der Nähe der Glasschiebetür zum Hinterhof.

Richten Sie einen Vogelhäuschen in direkter Sicht auf Ihre Katze ein Fensterbarsch. Das Sehen der Vögel ist für eine Hauskatze besonders anregend.

Stellen Sie jedoch sicher, dass sich Ihre Katze nicht versehentlich öffnen oder das Fenster öffnen kann, wenn sie von den Vögeln zu aufgeregt wird.

4. Lieblingsspielzeug wieder einführen

Katze miaut

(Bildnachweis: Getty Images)

Die meisten Katzen haben ein paar Lieblingsspielzeuge, zu denen sie sich hingezogen fühlen. Genau wie Menschen können Katzen mit diesen Spielsachen überspielen und sich mit ihnen langweilen.

Wenn Sie feststellen, dass Ihre Katze besonders unruhig ist, versuchen Sie, einige ihrer Lieblingsspielzeuge für ein paar Wochen zu verstecken. Die Wiedereinführung dieser Spielzeuge wird für Ihre langweilige Katze aufregend und unterhaltsam sein.

5. Versuchen Sie, Ihre Katze Hunden vorzustellen

(Bildnachweis: Getty Images)

(Bildnachweis: Getty Images)

Hier ist das Lustige an Kiko – sie liebt Hunde. Obwohl meine Schwester versucht hat, Kiko anderen Katzen vorzustellen, mit denen sie Kontakte knüpfen kann, scheint sie mit Hunden die beste Zeit zu haben. Sie liebt es, sie von einem hohen Standpunkt aus zu schlagen und wird sogar ziemlich nahe an sie kuscheln, wenn der Hund es erlaubt.

Einige Katzen mögen es genießen, mit anderen Arten als ihren eigenen abzuhängen. Hunde können eine gute Option als Spielkameraden für Landkatzen sein, die es mit anderen Katzen schwer haben.

Stellen Sie genau wie bei der Einführung einer anderen Katze sicher, dass Sie Ihrer Katze einen Welpen in einem Tempo vorstellen, das für beide beteiligten Tiere angenehm ist.

Hast du einen Einzelgänger, der eine Katze rebelliert? Was tun Sie, um sicherzustellen, dass sie geistig stimuliert und richtig sozialisiert bleiben? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Category: Katzen
  1. Startseite
  2. Katzen
  3. 5 Möglichkeiten, einer Katze zu helfen, die einsam ist, aber andere Katzen hasst
Vorheriger Beitrag
Waldbrände: Vorsorge- und Evakuierungsplan für Haustiere
Nächster Beitrag
Hundekomfort: Hunde lesen unsere Gefühle, damit wir uns besser fühlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü